Advertisement
Mobilitätsexperte Roman Krebs wird neuer Vorstand der Postbus AG

© ÖBB / Andreas Scheiblecker

Roman Krebs, künftiger Vorstand der Postbus AG.

10.02.2024 | 1 min

Mobilitätsexperte Roman Krebs wird neuer Vorstand der Postbus AG

Der Aufsichtsrat der Postbus AG hat heute die Nachfolge von Vorständin Silvia Kaupa-Götzl beschlossen. Roman Krebs übernimmt ab dem 1. März 2024 neben Vorstand Alfred Loidl das Lenkrad beim Postbus.

Roman Krebs hat seine Karriere in der Automobilindustrie begonnen, bevor er 2009 zum ÖBB-Konzern gewechselt ist. Seit 2016 verantwortet er als Bereichsleiter Controlling die kaufmännischen Aufgaben der Personenverkehr AG und ihrer Töchter, zu denen auch die Postbus AG gehört.

Zusätzlich war er maßgeblich an den Verhandlungen für die Verkehrsdienstverträge der PV AG in den letzten Jahren beteiligt – Expertisen, die er auch in seiner neuen Funktion als Vorstand brauchen wird.

Aufgrund seiner langjährigen Tätigkeiten und Erfahrungen bringt Roman Krebs die idealen Voraussetzungen mit, um die aktuellen Herausforderungen der Postbus AG zu bewältigen.

Die scheidende Vorständin Silvia Kaupa-Götzl hat sich nach 18 Jahren erfolgreicher Tätigkeit im ÖBB-Konzern in verschiedenen Positionen – seit 2015 als Vorständin der Österreichischen Postbus AG – entschieden, neue berufliche Wege einzuschlagen. Silvia Kaupa-Götzl hat den Postbus auch in schwierigen Zeiten mit ruhiger Hand geführt. Unter ihrer Leitung konnte sich das größte Busunternehmen Österreichs im harten Wettbewerbsumfeld behaupten und zusätzliche Geschäftsfelder wie das Postbus Shuttle erschließen. Darüber hinaus haben sie und ihr Team die Digitalisierung des Unternehmens und die Dekarbonisierung des Busverkehrs durch die Einführung von E-Bussen aktiv vorangetrieben.

Mit dem Vorstandsduo Roman Krebs und Alfred Loidl sind beim Postbus die Weichen für eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Unternehmens und die Erschließung neuer Geschäftsfelder gestellt.

Geschrieben von:

Postbus