Worthington feiert die Eröffnung seines neuen Wasserstoffwerks

© Worthington

Timo Snoeren, Vice President Sustainable Energy Solutions

23.09.2022 | 3 min

Worthington feiert die Eröffnung seines neuen Wasserstoffwerks

Neues Wasserstoffwerk wurde in weniger als zwei Jahren fertiggestellt.

Am 9. September feierten Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Presse gemeinsam mit der Worthington-Mitarbeiterschaft, Partner:innen, Weggefährt:innen und der Nachbarschaft die offizielle Eröffnung des neuen Werks.

Mehr als 120 Gäste waren vor Ort, darunter 10 nationale und regionale Politiker als Ehrengäste. Unter den Ehrengästen befanden sich unter anderem Martin Kocher, Österreichs Bundesminister für Arbeit und Wirtschaft und Stephan Pernkopf, Niederösterreichs Landeshauptfrau-Stellvertreter.

Maßgeblicher Beitrag zu Klimaschutz

Mit der Produktionserweiterung sind nun die Weichen gestellt, dass Worthington mit seinem Produktionszweig „Sustainable Energy Solutions“ die Märkte für erneuerbare Energien in den Bereichen Automobilindustrie, Speicherung, Transport und Betankung bedienen kann und dadurch am Übergang zu sauberen Energien maßgeblich beiträgt. Die neue Anlage wird Druckbehälter des Typs III und IV aus Verbundwerkstoffen herstellen. Die Behälter sind leicht und bestehen aus metallenen oder polymeren Linern mit Kohlefaserverstärkung, die hohen Drücken standhalten können. Zu den Anwendungsbereichen gehören Betankungssysteme für Autos, Lastwagen, Busse, Züge und Schiffe sowie Speicher- und Transportsysteme für komprimierten Wasserstoff und komprimiertes Erdgas (CNG). 

Links: Eric Smolenski, President, Building Products & Sustainable Energy Solutions Rechts: Timo Snoeren, Vice President Sustainable Energy Solutions

© Worthington

Spitze der Schwerindustrie 

Damit steht Worthington an der Spitze der Schwerindustrie in Niederösterreich und zeigt, wie sich traditionelle Geschäftsmodelle weiterentwickeln lassen und Europas Bestreben, energieunabhängig zu werden, und damit die Wirtschaft auf saubere Kraftstoffe umzustellen, unterstützen werden kann. Die ersten Verbundflaschen rollten im Februar 2021 vom Band. „Das Wasserstoffwerk macht uns zukunftsfit, denn es erweitert unsere Produktpalette immens: Wir können nun nicht nur Industriegase-Kunden mit Hochdruckbehältern aus Stahl versorgen, sondern auch Erstausrüster (OEMs) der Mobilindustrie mit Hochdruck-Tankbehältern aus Komposit-Materialien beliefern. Wo die Reise hingehen soll, wird sich zeigen.“, so Worthington Industries Sustainable Energy Solutions Vice President Timo Snoeren. 

Zu sehen sind Politiker, darunter Martin Kocher (Bundesminister für Arbeit und Wirtschaft) und Stephan Pernkopf (Landeshauptfrau-NÖ Stellvertreter), Ehrengäste und Worthington-Management, wie sie von Herbert Masek (Production Manager Composite, Sustainable Energy Solutions) durch das neue Werk geführt werden.

© Worthington

Über Worthington Industries Sustainable Energy Solutions

Europa hält den Geschäftsbereich Sustainable Energy Solutions von Worthington Industries inne, der sich auf On-Board-Betankungssysteme und Dienstleistungen sowie auf Lösungen für die Speicherung, den Transport und die Verteilung von Industriegasen spezialisiert hat, die das wachsende Wasserstoff-Ökosystem und ähnliche nachhaltige Energien wie Erdgas unterstützen. Worthington bezieht nachhaltige Praktiken in seine langfristige Geschäftsstrategie ein und ist das erste Unternehmen seiner Branche, das Cradle to Cradle Certified™-Produkte auf den Markt bringt. Das Unternehmen ist der größte Hersteller von Druckbehältern in Europa und beschäftigt mehr als 1.600 Mitarbeiter an Standorten in Österreich, Polen, Portugal und Deutschland. Mit den leichtesten Nieder- und Hochdruckbehältern aus Composite-Material und Stahl, die es gibt, entwickelt und fertigt Worthington Europe Lösungen für alternative Treibstoffe, Industriegase und technische Gase. 

Zu sehen sind Politiker, darunter Martin Kocher (Bundesminister für Arbeit und Wirtschaft) und Stephan Pernkopf (Landeshauptfrau-NÖ Stellvertreter), Ehrengäste und Worthington-Management, wie sie von Herbert Masek (Production Manager Composite, Sustainable Energy Solutions) durch das neue Werk geführt werden.

© Worthington

Worthington Industries (NYSE:WOR) ist ein führendes Fertigungsunternehmen, das innovative Lösungen für Kunden aus den Bereichen Transport, Bau, Industrie, Landwirtschaft, Einzelhandel und Energie liefert. Worthington ist Nordamerikas führender Stahlverarbeiter und Hersteller von lasergeschweißten Produkten sowie ein weltweit führender Anbieter von Druckbehältern und Zubehör für Anwendungen wie Kraftstoffspeicherung, Wassersysteme, Garten, Werkzeuge und Feierlichkeiten. Zu den Marken des Unternehmens, die hauptsächlich im Einzelhandel verkauft werden, gehören Coleman®, Bernzomatic®, Balloon Time®, Mag Torch®, Well-X-Trol®, General®, Garden-Weasel®, Pactool International® und Hawkeye™. Worthington’s WAVE Joint Venture mit Armstrong ist der nordamerikanische Marktführer für innovative Deckenlösungen.

Worthington hat seinen Hauptsitz in Columbus, Ohio, betreibt 53 Werke in 15 Bundesstaaten und sieben Ländern, verkauft in über 90 Länder und beschäftigt rund 8.000 Mitarbeiter. Das 1955 gegründete Unternehmen verfolgt eine Philosophie, bei der der Mensch an erster Stelle steht und der Gewinn für seine Aktionäre das oberste Unternehmensziel ist. Worthington sucht unermüdlich nach neuen Wegen, um Fortschritt voranzutreiben Worthington setzt sich ein für den Wandel, um bessere Lösungen für Kunden, Mitarbeiter, Aktionäre und die Gesellschaft zu ermöglichen.

https://worthingtonindustries.eu