Sebastian Schlund neuer Leiter des Centers für Nachhaltige Produktion bei Fraunhofer

© Fraunhofer Austria/interfoto.at

16.09.2022 | 1 min

Sebastian Schlund neuer Leiter des Centers für Nachhaltige Produktion bei Fraunhofer 

Die Centerleitung wurde mit 1. August übergeben.

Der langjährige Geschäftsführer der Fraunhofer AUSTRIA Research und gleichzeitig Leiter des Centers für Nachhaltige Produktion und Logistik Wilfried Sihn, hat die Centerleitung mit 1. August 2022 an Sebastian Schlund übergeben. Sihn bleibt weiterhin gemeinsam mit Dieter Fellner als Geschäftsführer tätig. 

Die Fraunhofer Austria Research GmbH besteht aus zwei Centern: dem Center für Nachhaltige Produktion und Logistik sowie dem Center für Data Driven Design. Klare Ausrichtung beider Center ist es, Nachhaltigkeit und Wettbewerbsfähigkeit für die österreichische Wirtschaft zukunftsfähig zu gestalten. 

„Der Schlüssel dazu heißt Innovation. Wir müssen es in allen Wirtschaftsbereichen schaffen, nachhaltige Wertschöpfung zu generieren“, so definiert Sebastian Schlund die notwendigen Schritte. Sebastian Schlund ist Institutsvorstand am Institut für Managementwissenschaften (IMW) der Technischen Universität Wien sowie BMK-Stiftungsprofessor für Industrie 4.0. Er forscht und lehrt im Themenbereich digital und automatisiert unterstützter Arbeitsgestaltung in der Produktion mit den Schwerpunktthemen Assistenzsysteme, Arbeitsorganisation, Mensch-Maschine-Interaktion und Kompetenzentwicklung. Er ist amtierender Präsident der österreichischen wissenschaftlichen Gesellschaft für Produktionstechnik (ÖWGP).  

Schlund hat an der TU Berlin und der INSA Lyon Verkehrswesen studiert und an der Bergischen Universität Wuppertal im Bereich Qualitätswesen promoviert. Bis 2017 war er akademischer Oberrat am Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart und Leiter des Competence Centers »Produktionsmanagement« am Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO).