Marc Guido Höhne kommt als Geschäftsführer zur DELTA Gruppe

© DELTA

22.01.2022 | 1 min

Marc Guido Höhne kommt als Geschäftsführer zur DELTA Gruppe

Höhne ist mit DELTA durch eine langjährige Zusammenarbeit in diversen Projekten verbunden.

Der studierte Architekt war in den letzten 23 Jahren zuerst in der örtlichen Bauaufsicht, später dann maßgeblich im Projektmanagement sowie der Immobilienberatung, und die letzten 10 Jahre als Geschäftsführer von Drees & Sommer Österreich tätig. Im März 2021 hatte sich Marc Guido Höhne entschlossen, Drees & Sommer nach 15 Jahren zu verlassen. Die Partnerschaft konnte ihn letztendlich Ende 2021 davon überzeugen, sich zukünftig in die DELTA Unternehmensgruppe einzubringen, insbesondere die Nachhaltigkeitsthemen für diese zu treiben sowie DELTA mit Sitz in Wels zukünftig noch breiter in Österreich und international aufzustellen.

Ab sofort ist Höhne also Geschäftsführer innerhalb der internationalen DELTA Gruppe. Mit seiner langjährigen Erfahrung zeichnet er insbesondere für den Ausbau des ganzheitlichen Beratungsportfolios mit starkem Fokus auf Nachhaltigkeit und Digitalisierung für die gesamte Unternehmensgruppe verantwortlich. In dieser Rolle wird er ein Beratungsteam innerhalb der DELTA formen.

Höhne ist mit DELTA durch eine langjährige Zusammenarbeit in diversen Projekten verbunden. Gemeinsam mit Ingo Huber leitete er von 2009-2013 die Projektsteuerung des Neubaus der Wirtschaftsuniversität Wien. Darüber hinaus ist er mit den Partnern der DELTA Gruppe auch zu vielen verschiedenen Themen in der Bau- und Immobilienbranche immer im fachlich engen Austausch gewesen.

Marc Guido Höhne über DELTA: „Uns verbindet seit vielen Jahren eine enge Partnerschaft, die immer wieder zur erfolgreichen Realisierung gemeinsamer Projekte (u.a. WU Wien, Wien Energie Smart Campus) geführt hat. In meinem Hauptaufgabengebiet, dem Aufbau des Beratungsbereiches ‚Nachhaltigkeit und Engineering‘ freue ich mich auf eine gute Zusammenarbeit mit dem DELTA green line Team!“