Warum es gerade jetzt wichtig ist, Resilienz und Selbstkompetenz zu stärken

© stresscoach.at, Paul Kolp

Brigitte Zadrobilek gilt als eine der Expertinnen der ersten Stunde in Österreich, wenn es um das Thema Betriebliche Gesundheitsförderung geht.

02.09.2022 | 3 min

Warum es gerade jetzt wichtig ist, Resilienz und Selbstkompetenz zu stärken

Die aktuelle Situation mit all ihren Krisen, enormer Unsicherheit, finanzieller Belastung, Arbeitsdruck und Ressourcenmangel wird für viele zunehmend zur Belastungsprobe.

Wer eine gute Resilienz –eine psychische Widerstandskraft – im Leben aufgebaut hat, kann mit Unsicherheit und Belastung in herausfordernden Zeiten konstruktiver, lösungsorientierter und gelassener umgehen. Ein wichtiger Grundbaustein für resilientes Handeln ist eine tragfähige Haltung, persönliche Stresskompetenz und ein hilfreiches Tool-Set zur Stressbewältigung. Businesscoach Brigitte Zadrobilek verdeutlicht gerade jetzt die Wichtigkeit, eine gute Stresskompetenz zu entwickeln und unterstützt Organisationen und deren Mitarbeitende, wie sie persönliche Resilienz fördern und Resilienz im Team stärken können.

Die volatilen, unsicheren Phasen des Wirtschaftens mit Druck und ständigen Veränderungen werden uns wohl noch länger begleiten. Der Stresspegel in den Unternehmen steigt wieder sprunghaft an und der Stressmotor läuft auf Hochtouren. Zu den täglichen Herausforderungen neuer Situationen kommt noch in vielen Unternehmen im letzten Quartal eine hohe Arbeits- und Projektdichte dazu. Das alles verlangt viel Energie, Selbstdisziplin und Eigenverantwortung ab. „Mit überforderten, erschöpften oder demotivierten Mitarbeitenden können Unternehmen Krisen, Veränderungen, Kraftakte und Wachstum nicht stemmen“, betont Stresscoach Zadrobilek. „Daher ist es elementar, gerade in herausfordernden Zeiten, Mitarbeitenden und Führungskräften das notwendige Rüstzeug für Mindset, Stresskompetenz, Selbstregulation und resilientes Handeln mitzugeben und Weiterbildung nicht auf bessere Zeiten zu verschieben“, appelliert die Expertin an die Entscheidungstragenden im Unternehmen.

© PantherMedia / shalamov

An Herausforderungen wachsen

Resiliente Menschen und Teams sind motivierter, belastbarer und leistungsfähiger – vor allem und gerade in Spitzenzeiten. Sie bringen mehr Bereitschaft für positiven Umgang mit Unsicherheit, Veränderung, Flexibilität und Anpassung, sowie den Auswirkungen der New Work mit. Und das sind Ressourcen, die die Unternehmen gerade in herausfordernden Phasen dringend benötigen. „Je kraftvoller resilientes Handeln bei den Mitarbeitenden ausgeprägt ist, desto positiver wirkt sich das auf Zusammenarbeit, Teamgeist, Zufriedenheit und Gesundheit aus“, betont Stresscoach Brigitte Zadrobilek. 

Hilfreiche Grundhaltungen von Resilienz

Akzeptanz, Optimismus und Lösungsorientierung sind wichtige Grundhaltungen, die eine gute Resilienz ausmachen. In unsicheren und instabilen Zeiten ist es elementar, dass Menschen flexibel, widerstands- und handlungsfähig sind und bleiben. Es braucht jene Kraft und Gelassenheit, mit frustrierenden Ereignissen positiv und energievoll umzugehen, zu akzeptieren, was nicht veränderbar ist und den Blick optimistisch nach vorne zu richten. „Wichtig dabei ist, dass wir den Fokus darauf lenken, was wir beeinflussen und steuern können, wo der eigene Handlungsspielraum liegt und daraus Entscheidungen treffen“, unterstreicht Zadrobilek. Ein positives Mindset und eine optimistische Grundausrichtung helfen dabei, tatkräftig und entscheidungsstark zu bleiben.

Mini-Learnings to go für die Selbstkompetenz

Wie jeder Mitarbeitende seine persönliche Stresskompetenz, Gelassenheit und Resilienz fördern kann, wird in kompakten interaktiven live Online-Miniformaten mit cleveren Tools und praktischen Übungen mit den Teilnehmenden umgesetzt.

© PantherMedia / pheung56

Smarte Titel wie Anti-Stress-Kit, Positives Mindset, Mentales Stressmanagement, Resilienz-Tools, Feelgood-Management, Relax-Quickies & Mikropausen, Stärken stärken oder Brain-Workout machen Lust auf Lernen. Live Online-Trainings eignen sich in herausfordernden Zeiten besonders gut, wichtige Signale für betriebliche Gesundheitsförderung und Mitarbeiterbindung zu setzen. Informationen zu live Online-Training gibt es unter: https://www.stresscoach.at/online-training/ 

Positives Mindset durch Resilienz-Coaching 

Ein individuelles Coaching für Führungskräfte und Mitarbeitende ist eine gute Möglichkeit, die eigenen  Grundhaltungen zu reflektieren und Skills in Gesundheits- und Persönlichkeitsthemen zu stärken. Ziel des Coachings ist es, ein nachhaltig wirksames Stressmanagement in den Arbeitsalltag zu integrieren, die persönliche Gelassenheit und Selbstdisziplin zu fördern, sowie Eigen- und Fremdwahrnehmung zu stärken. „Ein Resilienz-Coaching kann dabei unterstützen, behindernde Denk- und Handlungsmuster zu erkennen, neue Handlungsspielräume zu erarbeiten und Optimismus und lösungsorientiertes Handeln zu stärken“, ist Stresscoach Zadrobilek überzeugt. Informationen zum Resilienz-Coaching gibt es unter https://www.stresscoach.at/resilienz-coaching/ 

Gut für die Bilanz: Return on investment

Betriebliche Gesundheitsförderung ist heute elementarer Bestandteil einer modernen Personalpolitik und macht sich bezahlt. Gesunde Unternehmen sind belastbar, überlebensfähig, besitzen die Fähigkeit, mit Störungen intelligent umzugehen und verfügen damit über organisationale Resilienz. Investitionen in BGM-Prozesse und Maßnahmen erreichen einen return on investment (ROI) zwischen 1:3 und 1:6. Die monetäre Kosten-Nutzen-Analyse zeigt, dass jeder investierte Euro mindestens dreifach zurückkommt. „Unternehmen, die neben monetären Anreizen gezielt auf das Wohlbefinden und die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden achten, haben die Nase vorn, wenn es um Produktivität, Wachstum und Zielerreichung geht“, betont Brigitte Zadrobilek.

https://www.stresscoach.at/