Advertisement
Patrizia Tonin neue Vorsitzende des ÖVS-Vorstands

© Tom Poe Photography

09.04.2022 | 1 min

Patrizia Tonin neue Vorsitzende des ÖVS-Vorstands

Im Rahmen der Generalversammlung am 2. April wählte die Österreichische Vereinigung für Supervision und Coaching (ÖVS) ihren neuen Vorstand.

Patrizia Tonin ist somit neue Vorsitzende der ÖVS, zu ihrem Stellvertreter wurde Peter Derntl gewählt. Nicole Ruckser bleibt Schriftführerin, Brigitta Zierer tritt ihre neue Position als Kassierin an und wird durch Martin Bentele vertreten. Zum Vorstandsteam gehören auch die Delegierten Noah Artner, der die Konferenz der Ausbildungseinrichtungen vertritt, sowie die Regionalsprecher*innen Christine H. Seemann und Markus Holzer. Gemeinsam mit Gerald Käfer-Schmid, der seit Anfang des Jahres neuer Geschäftsführer der ÖVS ist, setzt sich der neue Vorstand für Qualitätssicherung und Weiterentwicklung von Supervision und Coaching ein und engagiert sich berufspolitisch.

 Eines von Patrizia Tonins Zielen lautet, die ÖVS weiter als starke Marke zu positionieren. „Ich möchte die ÖVS als ‚first in mind‘ in der Beratungslandschaft etablieren“, so Tonin. „Mein Anliegen ist es, die Interessen unserer rund 1300 Mitglieder möglichst gut zu vertreten.“

Unterstützt wird sie dabei unter anderem von ihrem neuen Stellvertreter Peter Derntl. „Ich freue mich sehr über meinen neuen Aufgabenbereich und werde mich im Vorstand dafür einsetzen, dass der rechtliche Rahmen für Supervision und Coaching sichergestellt bleibt und dass die Qualitätsmarke ÖVS bei den Auftraggebern gut verankert ist“, sagt Derntl.