Advertisement
Melanie Reichel wird stellvertretende Leiterin der Liegenschaftsbewertung bei Raiffeisen Immobilien NÖ/Wien/Burgenland

© RIV/Gebauer

Melanie Reichel, stellvertretende Leiterin der Abteilung Liegenschaftsbewertung und Investment.

12.02.2023 | 1 min

Melanie Reichel wird stellvertretende Leiterin der Liegenschaftsbewertung bei Raiffeisen Immobilien NÖ/Wien/Burgenland

Raiffeisen Immobilien NÖ/Wien/Burgenland (RIV), das Immobilienmakler-Unternehmen der Raiffeisenbanken Gruppe in Ostösterreich, erweitert sein Managementteam. Mit Anfang Februar ist Melanie Reichel stellvertretende Leiterin der Abteilung Liegenschaftsbewertung und Investment.

Die 32jährige Wienerin startet ihre berufliche Laufbahn bei Magnum Immobilien. Von 2013 bis 2015 war sie bei der gemeinnützigen Wohn- und Siedlungsgesellschaft „Schönere Zukunft“ tätig, danach bei Sabo + Mandl & Tomaschek Immobilien. Seit April 2017 arbeitet sie als Liegenschaftsbewerterin bei der RIV. Berufsbegleitend absolvierte Reichel von 2018 bis 2020 den Universitätslehrgang Immobilienwirtschaft & Liegenschaftsmanagement und hat als akademische Immobilienberaterin & Liegenschaftsmanagerin an der TU Wien abgeschlossen. 

„Die Nachfrage nach professioneller Liegenschaftsbewertung ist enorm gestiegen. Gerade in wirtschaftlich unsicheren Zeiten ist unsere Expertise besonders gefragt. Das starke Wachstum macht aber auch eine Optimierung unserer Strukturen notwendig, um unseren Kund:innen die gewohnte Präzision und Service-Qualität bieten zu können.“ erläutert Abteilungs-Chef René Fürntrath. „Melanie Reichel ist mit ihrem Know-how und Organisationstalent die optimale Besetzung für die neu geschaffene Funktion der stellvertretenden Abteilungsleiterin.“