Kärntner Junge Industrie mit neuer Geschäftsführerin

© IV

02.03.2022 | 1 min

Kärntner Junge Industrie mit neuer Geschäftsführerin

Martina Petritz übernimmt das Netzwerk der Nachwuchsführungskräfte in der Industrie.

Anfang März übernahm die 26jährige Klagenfurterin Martina Petritz, die bereits seit 2019 für die Industriellenvereinigung tätig ist, die Geschäftsführung der Landesorganisation der Jungen Industrie (JI) von Wolfgang Pucher, der diese Funktion seit 2014 ausübte.

Edgar Jermendy, Vorsitzender der Jungen Industrie Kärnten, freut sich auf die Zusammenarbeit, den Esprit und neue Netzwerkimpulse durch Petritz, die zuvor an der Universität Klagenfurt Kommunikationswissenschaften studierte. Für Jermendy stehen das Zusammenkommen von Menschen und die Kooperation im Netzwerk innerhalb der Jungen Industrie im Vordergrund. Er ist überzeugt, diesen erfolgreichen Weg auch mit Martina Petritz als Geschäftsführerin fortzusetzen.

Martina Petritz freut sich auf die neue Aufgabe und die Möglichkeit, vor allem ihre Talente im Bereich der Kommunikation einzubringen. Sie baue auf einem starken Netzwerk rund um den engagierten Vorsitzenden und den Vorstand der Jungen Industrie auf und übernehme eine Reihe von erfolgreichen Veranstaltungsformaten (z.B. „Erfolgreiche ManagerInnen erzählen“). Weitere Mitstreiter zu gewinnen, die JI Kärnten, ihre Anliegen und Projekte noch bekannter zu machen, dafür will sie sich einsetzen.