Elisabeth Heiserer ist CFO des Startups Finabro

© Jolina Gaffron

02.09.2022 | 1 min

Elisabeth Heiserer ist CFO des Startups Finabro

Elisabeth Heiserer (38) ist Chief Financial Officer (CFO) von Finabro und ist damit für alle Finanzthemen des Unternehmens zuständig.

Die erfahrene Managerin bringt neben Corporate Finance und Berater-Know-how, unter anderem aus ihrer Tätigkeit bei Deloitte, auch umfassende Kenntnisse der Start-up-Szene mit. Sie war beim High-Tech Inkubator INiTS als Startup Consultant tätig und zuletzt CFO bei Klaiton. Dort hat sie bereits mehrere erfolgreiche Finanzierungsrunden inkl. Teilexit, Management Buy-Out und Carve-Out eines Geschäftsbereichs begleitet. 

Durch die neu geschaffene Position erweitert das Startup neuerlich sein Führungsteam. Dadurch wird das Wachstum nach der jüngsten Kapitalerhöhung über 5 Millionen Euro Anfang des Jahres weiter forciert und unterstützt. 

„Ich freue mich mit Elisabeth Heiserer eine erfahrene CFO für Finabro gewonnen zu haben. Mit ihrer Expertise wird sie Finabro auf dem eingeschlagenen Wachstumskurs begleiten und die Professionalisierung unseres Finanz-Teams weiter vorantreiben“, sagt Sören Obling, Gründer und Geschäftsführer von Finabro . 

„Das Pensionsproblem wird immer größer und zu einer der größten Herausforderungen unserer Generation. Finabro ist das führende Startup im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge in Österreich und liefert somit einen wichtigen Baustein der Lösung. Mit dem Markteintritt in Deutschland sind die Weichen für die kommenden Wachstumsphasen gestellt. Ich freue mich, das InsurTech auf dem zukünftigen Expansionskurs mit meinem Know-how begleiten zu dürfen und so auch meinen Beitrag leisten zu können“, fasst Elisabeth Heiserer ihr neue Rolle als CFO bei Finabro zusammen.