Austrian Standards: Verena Steinbrecher ist Head of „People & Organisation“

© Michèle Pauty

11.03.2022 | 1 min

Austrian Standards: Verena Steinbrecher ist Head of „People & Organisation“

Die versierte HR-Generalistin Verena Steinbrecher (51) hat die Abteilung „People & Organisation“ der österreichischen Organisation für Standardisierung & Innovation übernommen.

Steinbrecher bringt langjährige Erfahrungen in unterschiedlichen Bereichen der Personalarbeit mit: Die diplomierte Psychologin (Schwerpunkt: Wirtschaftspsychologie) verfügt über zahlreiche Zusatzqualifikationen, u.a. als geprüfte Arbeitsrechts-Expertin, im Personalmanagement sowie in Projektmanagement, Coaching, Führung, KVP und BWL. Als Leiterin der Business Unit „Management Diagnostics“ eines internationalen Personalberatungsunternehmens verantwortete die gebürtige Wienerin bereits internationale Beratungsprojekte und die Führung eines globalen Psychologenteams. 

Als Senior Consultant und Prokuristin war Steinbrecher auch in diverse Kundenprojekte bei Veränderungsprozessen eingebunden und entwickelte das Konzept für ein Personalentwicklungstool für Führungs- und Nachwuchsführungskräfte. Als langjährige Leiterin der Personalentwicklung & Recruiting Abteilung bei der Mediaprint Zeitungs- und Zeitschriftenverlag Ges.m.b.H. & Co KG hatte Steinbrecher zuletzt sowohl die strategische Ausrichtung als auch operative Umsetzung von Personalentwicklungsmaßnahmen inne und verantwortete das Employer Branding und Personal-Marketing ebenso wie die Lehrlingsausbildung, Onboarding-Programme, Sales Academy, Talent- und Karrieremanagement sowie Programme zur betrieblichen Gesundheitsförderung.

Steinbrecher zu ihrer neuen Position: „Ich freue mich sehr auf meine neue Herausforderung in dieser faszinierenden, vielfältigen und vor allem sinnstiftenden Organisation. Ich bin in einem 100-jährigen Start-up angekommen, in dem die seltene Kombination aus Tradition und Innovation bereits gelingt. Auf diesen Grundpfeilern lässt sich viel Neues aufbauen. Mit gegenseitiger Wertschätzung, klaren Zielen, Offenheit und einem nachhaltigen Bekenntnis zur Neugier sehe ich die optimalen Voraussetzungen für die Zukunft gegeben.“