Advertisement
Viel mehr als nur Lernen Der Samariterbund Wien hat mit dem LernLEO eine Bildungseinrichtung geschaffen, die Kindern den Weg für eine selbstbestimmte Zukunft ebnen kann.

© Samariterbund

Justizministerin Alma Zadić unterstützt das LernLEO des Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs

15.01.2024 | 2 min

LernLEO: Viel mehr als nur Lernen

Der Samariterbund Wien hat eine Bildungseinrichtung geschaffen, die Kindern den Weg für eine selbstbestimmte Zukunft ebnen kann

Von Beginn an war das LernLEO, die Bildungs- und Sozialeinrichtung des Samariterbund Wiens, mehr als „nur“ Hausaufgabenbetreuung und Nachhilfe. Als Gratis-Angebot, das darüber hinaus gemeinsames Lesen, Spielen und gesundes Jausnen, Ausflüge und Workshops sowie Elternberatung bietet, wird auch das Vertrauen der Kinder in ihr eigenes Können und Schaffen gefördert. Der Samariterbund Wien startete 2013 mit dem ersten LernLEO. Aktuell werden an inzwischen drei Standorten insgesamt 123 Kinder im Alter zwischen sechs und 14 Jahren betreut, die alle aus sozioökonomisch benachteiligten Familien stammen. „Das LernLEO ermöglicht den Kindern, eine meist etliche Jahre währende Gemeinschaft innerhalb eines geschützten Raumes zu erleben. So kann hier neben Wissen auch ihre Persönlichkeit wachsen. Und dadurch eine soziale, gesellschaftliche und kulturelle Integration gelingen“, führt Dr.in Susanne Drapalik, Präsidentin des Samariterbund Wiens, aus.

LernLEO-Spezialprojekt für Mädchen gewinnt Österreichischen Integrationspreis 2023

Bestes Beispiel dafür ist das Programm PowerLEO. Dabei handelt es sich um ein Empowerment-Projekt für Mädchen, bei dem es um das Bewusstmachen einer Chance auf Ausbrechen aus Gender-Klischees und männerdominierten Strukturen geht, die in vielen Familien noch übergroß gelebt werden. Die teilnehmenden Schülerinnen, die alle eine der drei LernLEOs besuchen, haben die Wahl aus einer Vielzahl höchst unterschiedlicher Angebote: von der Bildungsberatung über Firmenbesuche bis zum praktischen Kennenlernen männlich konnotierter Berufe. Vom Malworkshop über einen Selbstverteidigungskurs bis zu gemeinsamen Ausflügen.

Kernelement des „PowerLEOs“ sind Begegnungen mit weiblichen Vorbildern, die ihrerseits Vorurteile (Genderklischees, aber auch andere wie Sprache, Herkunft) überwunden haben. In den Räumen des LernLEOs berichten sie aus ihrer Biografie und beantworten Fragen der Mädchen. Zu den Role Models zählten u. a. Justizministerin Alma Zadić und Moderatorin Eser Akbaba. Die außergewöhnliche Qualität des PowerLEOs erfuhr auch offiziell Anerkennung: Das Projekt gewann den Österreichischen Integrationspreis 2023 in der Kategorie „Stärkung von Frauen“. Im Rahmen der Preisverleihung zeichnete Bundesministerin für Frauen und Integration Susanne Raab die Initiative aus. 120 Einreichungen waren in diesem Jahr der unabhängigen Jury vorgelegt worden.

1 investierter Euro wird zu 22,09 Euro: SROI-Studie bestätigt Arbeit der LernLEOs

Welch präventive Bedeutung das LernLEO hat, unterstreicht eine aktuelle Studie des NPO Kompetenzzentrums der Wirtschaftsuniversität Wien (WU). Seine Social Return on Investment-Analyse (SROI) zur Frage, in welchem Ausmaß die Arbeit des LernLEOs gesellschaftlichen Mehrwert generiert, zeigt ein überragendes Ergebnis. „Jeder in das LernLEO investierte Euro schafft einen gesellschaftlichen Mehrwert von 22,09 Euro“, fasst Studienautor Stefan Schöggl das Gesamtergebnis zusammen. „Der hohe gesellschaftliche Mehrwert des LernLEOs zeigt erneut, wie wichtig Investitionen in die Bildung von Kindern sind“, ergänzt Studienautor Christian Grünhaus. Die Kinder profitierten insbesondere von einem gesteigerten Ausbildungserfolg, Empowerment und einem veränderten Zugang zum Lernen, was sich aus einer intensiven Betreuung an einem geschützten Ort für Schüler:innen mit unterschiedlichsten Erfahrungen ergäbe. Das LernLEO ermögliche es den Kindern, die Hürden im schulischen Kontext zu überwinden, und bereite sie nachhaltig auf eine aussichtsreiche Zukunft vor. „Das LernLEO bringt den teilnehmenden Schüler:innen nicht nur formalen Bildungserfolg, sondern soziale Kompetenzen und Empowerment“, ergänzt Studienautorin Franka Walde.

Neben den Mädchen und Buben im LernLEO profitierten unter anderem auch deren Geschwister, denn durch das innerfamiliäre Vorbild bekommen sie Unterstützung und können sich bereits viel abschauen. Die Studie belegt zudem, dass nicht zuletzt auch städtische und staatliche Institutionen profitierten, die durch die Bildungs- und Integrationsleistung des LernLEOs Folgekosten einsparen, die entstehen würden, wenn die Kinder ohne entsprechende Betreuung wären. Das Forscher:innen-Fazit lautet: Das LernLEO ist für Kinder und Gesellschaft ein Riesenerfolg. „Unsere Standorte sind komplett ausgelastet. Rund 300 Kinder stehen auf der Warteliste. Bedarf für – weitere – LernLEOs besteht also mehr denn je. Entsprechend brauchen wir hier zusätzlich viel Unterstützung“, wirbt Oliver Löhlein, Geschäftsführer des Samariterbund Wiens, um Kooperations- und Sponsoringpartner.