Yorokani macht lästiges Herumnesteln überflüssig – nie mehr knöpfen!

© Yorokani

Franziska und Johannes Rauch, Gründer des Wiener Start-ups Yorokani

31.05.2022 | 1 min

Yorokani macht lästiges Herumnesteln überflüssig – nie mehr knöpfen!

Magnetkleidung als prämiertes Modedesign. Wiener Start-up-Paar mit internationalem Innovation-Award ausgezeichnet.

Unter der Devise „Nie mehr knöpfen“ produzieren Franziska und Johannes Rauch magnetisch verschlossene Blusen und Hemden. „Mit einer einzigen fließenden Bewegung finden und schließen sich die schillernden Perlmuttknöpfe der alltagstauglichen Kleidungsstücke in Sekundenschnelle wie von selbst!“, so der Gründer.

GERMAN INNOVATION AWARD Winner 2022

Aus 700 nominierten Produkten zeichnet die internationale Jury des German Design Council die hervorragende Innovationsleistung des Wiener Start-ups in der Kategorie „German Innovation Award – Winner 2022“ aus. 

Praktisch, stylish und für jedermann

Mit dem patentierten Verschlusssystem hat es das Wiener Ehepaar geschafft, sekundenschnelles Kleiden für ein modisches Publikum zu etablieren: Stillende Mütter, ältere Menschen oder eingeschränkte Personen mit Schwierigkeiten bei feinmechanischen Bewegungsabläufen und alle, die sich nicht mit langwierigem Geknöpfe aufhalten wollen. 

Dies ist bereits der zweite internationale Preis in Folge: Anfang des Jahres wurde Yorokani mit dem German Design Award für exzellentes Produktdesign ausgezeichnet. Dies bestätigt den Ansatz des Unternehmens, Technik und Design in Einklang zu bringen. „Unser Ziel ist es, Magnetkleidung derart zu etablieren, wie es mit Rollkoffern gelungen ist. Wer trägt schon noch seinen Koffer zum Bahnsteig? Nie mehr knöpfen!“, so die Gründerin Franziska Rauch. 

www.yorokani.com