Studie: Drei Viertel der Beschäftigten im Finanzsektor wollen Jobwechsel

© www.fotoschuster.at

LHH|OTM-Geschäftsführer Erich Nepita

16.10.2022 | 1 min

Studie: Drei Viertel der Beschäftigten im Finanzsektor wollen Jobwechsel 

Hier die Ergebnisse des Readiness Index 2022 der LHH, dem größten Outplacement- und Talent-Management-Unternehmen der Welt.

Drei von vier Menschen, die im Finanzsektor arbeiten, wünschen sich eine berufliche Veränderung. Auffallend sind die Unterschiede zwischen den Geschlechtern: Frauen sind vor ihrem nächsten beruflichen Schritt ängstlicher als Männer. Zudem streben Männer um 80% mehr nach Führungspositionen als Frauen.  

Frauen sind zaghafter 

Obwohl 84% der Frauen der Meinung sind, dass sie über die nötigen Kompetenzen verfügen, um beruflich weiter voranzukommen, zeigen die Studienergebnisse, dass Frauen um 16% mehr Angst vor ihrem nächsten Karriereschritt haben als Männer. Gleichzeitig haben Männer ein um 9% stärkeres Gefühl als Frauen, dass sie ihre Karriere mehr ausbauen könnten. 

Jugend fühlt sich machtlos 

Mehr als die Hälfte der Arbeitnehmer:innen der Generation Z (19- bis 24-Jährige) plagt die Angst vor dem nächsten Schritt. Ein Drittel von ihnen sind der Meinung, ihre vorhandenen Fähigkeiten in der Arbeit nicht nutzen zu können. Genauso viele sind der Meinung, ihre nächsten Karriereschritte nicht kontrollieren zu können. 

Massiver Wandel am Arbeitsmarkt  

© PantherMedia/Elnur_

„Für die Arbeit mit unseren Kund:innen besitzen diese Ergebnisse gerade jetzt, wo wir uns mit einem massiven Wandel am Arbeitsmarkt konfrontiert sehen, eine unmittelbar brauchbare Praxisrelevanz“, stellt LHH|OTM-Geschäftsführer Erich Nepita fest. „Sie fließen sowohl in unsere New-/Outplacement-Begleitung als in die Personaldiagnostik-Services, Führungskräftetraining und Coaching gewinnbringend ein. Darüber hinaus wäre meines Erachtens auch unsere Gesellschaft insgesamt gefragt, sich diese Fakten zu Gemüte zu führen und vor allem in Sachen Jugend und Gender Gap entsprechend initiativ zu werden. Ich sehe hier großen Handlungsbedarf“, appelliert Nepita. 

Readiness Index 

Der LHH-Readiness Index gibt an, wie bereit Menschen für Veränderungen in ihrer beruflichen Zukunft sind. Für seine Erhebung werden zahlreiche implizite und explizite Faktoren erhoben – über verschiedene demografische Gruppen, Länder und Branchen hinweg – die für diesen maßgeblich sind. Die ausgewertete Kerngruppe der dreijährigen Studie konzentriert sich vorerst auf den Finanzsektor in den USA, Frankreich und Großbritannien mit 2.000 Studienteilnehmer:innen aller Altersgruppen. 

Über LHH|OTM 

LHH|OTM ist Österreichs führender Karriereberater für Führungskräfte. LHH (Lee Hecht Harrison) ist aktuell das größte Outplacement & Talent Management Unternehmen der Welt. Die OTM Karriereberatung, gegründet als DBM Karriereberatung, hat seit 1988 Outplacement in Österreich mit erfolgreichen und effektiven Dienstleistungen im Karrieremanagement nachhaltig etabliert. Als alleiniger LHH-Repräsentant hat das Unternehmen bis heute über 3.800 Kandidat:innen von etwa 1.000 Firmen erfolgreich beraten und ihnen adäquate Stellen als Angestellte oder Selbstständige vermittelt.  

Weitere Informationen unter https://www.lhhaustria.at