E-Mobilität auf dem Vormarsch Attensam schickt Mitarbeitende mit Tesla auf Tour

© Attensam

Peter Schrattenholzer (Geschäftsführung Attensam Wien) übergibt Slawomir Lesniak (Facharbeiter Winterservice bei Attensam) das Tesla Model 3.

25.02.2022 | 1 min

E-Mobilität auf dem Vormarsch: Attensam schickt Mitarbeitende mit Tesla auf Tour

Jede/r hat die Möglichkeit, für mehrere Tage ein Tesla Model 3 zu fahren – die Angestellten müssen lediglich ihren persönlichen Beitrag für die Umwelt einsenden.

Elektroautos haben bei Attensam in den vergangenen Jahren immer mehr an Relevanz gewonnen: In ganz Österreich sind bereits 20 Elektroautos im Einsatz, die mit Ökostrom geladen werden, und die Flotte wird laufend erweitert – beispielsweise mit acht neuen rein elektrisch angetriebenen Klein-LKWs, die seit Sommer 2021 für die Hausbetreuung in Wien unterwegs sind.

Um das Thema E-Mobilität noch fester im Unternehmen zu verankern und den Mitarbeitenden die Vorzüge dieser zukunftsgerichteten Mobilitätsform näherzubringen, hat sich Attensam eine besondere Aktion überlegt: Mitarbeitende aus ganz Österreich können sich mittels des internen Gewinnspiels #umweltchallenge für mehrtägige Testfahrten bewerben. Wer seine gute Tat für die Umwelt – ganz egal ob eine Fahrgemeinschaft gebildet, Müll auf der Straße eingesammelt oder ein Baum im Garten gepflanzt wurde – einsendet, nimmt an der Verlosung teil. Die 30 glücklichen GewinnerInnen dürfen dann wochentags oder übers Wochenende ein Tesla Model 3 mit Dualmotor-Allradantrieb, das eine WLTP-Reichweite von 600 km und ebenso höchste Sicherheitsstandards bietet, testen.

„Mit dieser Aktion wollen wir die Belegschaft für das Thema E-Mobilität sensibilisieren und gemeinsam einen weiteren kleinen Beitrag für die Umwelt leisten – ein Premiumfahrzeug wie das Tesla Model 3 ist dabei ein guter Ansatzpunkt, um möglichst viele Mitarbeitende dafür zu begeistern. Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen nehmen bei Attensam einen wichtigen Platz ein, weil wir uns unserer ökologischen und sozialen Verantwortung und Vorbildrolle als Unternehmen bewusst sind“, erklärt Peter Schrattenholzer, Geschäftsführung Attensam Wien.

Neben der Elektromobilität wurden bei Attensam auch in anderen Bereichen bereits starke Zeichen gesetzt, um die Nachhaltigkeit zu fördern: Dazu gehören unter anderem ökologisch zertifizierte Reinigungsmittel und Ökostrom genauso wie klimaneutrales Tanken und autofreie Routen im urbanen Raum. Zudem ist die Klosterneuburger Unternehmenszentrale seit dem Vorjahr mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet, die mit jährlich über 117.000 kWh erzeugtem Solarstrom fast 40 Prozent des hauseigenen Strombedarfs abdeckt.