Carina Biedermann verstärkt Goldbach als Key Account Managerin TV und Digital-out-of-Home

© Florence Stoiber

06.12.2021 | 1 min

Carina Biedermann verstärkt Goldbach als Key Account Managerin TV und Digital-out-of-Home

Mit Carina Maria Biedermann, 36, komplettiert eine erfahrene Sales Expertin das Team des Screen-Vermarkters Goldbach Austria.

Als Key Account Managerin für die Bereiche TV und DOOH ist sie für die Vermarktung der Zielgruppen TV Sender Nickelodeon Austria, Comedy Central Austria, SPORT1, DMAX Austria, TLC Austria und A1now zuständig. Außerdem betreut sie das, mit mehr als 8.000 österreichweiten Screens reichweitenstärkste, Digital-out-of-Home-Netzwerk des Landes* mit.

Die Wienerin bringt jahrelange Praxis als Sales Managerin von WOMAN und als Anzeigenberaterin im Manstein Verlag mit. Auch auf Agenturseite war die Absolventin des WU Lehrgangs für Werbung und Verkauf tätig. Nicht zuletzt kann sie auf eine mehrjährige Verkaufserfahrung in der Fahrzeugbranche (Mercedes, Peugeot) zurückgreifen und das entsprechende Branchen-Know-how in ihren neuen Aufgabenbereich innerhalb des Goldbach Sales-Teams einfließen lassen.

«Die TV-Vermarktung bei Goldbach zeichnet sich vor allem durch einzigartige Brands, die ihre Zuseher bestens kennen und oft sogar Teil der jeweiligen Zielgruppen-Lebenswelten sind, aus.», beschreibt Carina Biedermann den USP des TV-Portfolios und ergänzt hinsichtlich ihres zweiten neuen Aufgabenbereichs: «Im DOOH-Bereich finde ich die Vielfalt, die die programmatische Buchbarkeit bietet, besonders spannend. Dadurch ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten, ein Produkt optimal zu präsentieren und Zielgruppen über digitale Außenwerbung wirklich individuell anzusprechen.» 

Ralf Schalkhammer, Sales Director Goldbach Media Austria freut sich über den Neuzugang: «Mit Carina Biedermann konnten wir eine engagierte Medien- und Salespersönlichkeit gewinnen – ein wertvoller Zugewinn für unser Team und ein richtiger und wichtiger Schritt, um unsere nächsten Meilensteine professionell zu meisten. Willkommen an Board der Goldbach.»