Wo Freiflächen einen Unterschied machen Rhomberg Bau

© Rhomberg Bau GmbH

Simon Battlogg, Geschäftsfeldleitung – Neue Geschäftsmodelle, Innovation & Digitalisierung, Wien

30.08.2021 | 3 min

Wo Freiflächen einen Unterschied machen

Rhomberg Bau kombiniert Best Practice um die Hitze in der Stadt zu reduzieren.

Direkter Zugang zur frischen Luft, die Sonne genießen und den Traum vom eigenen Rückzugsort leben: Freiflächen werden bei der Wahl der Immobilie immer bedeutender. Und das nicht nur aufgrund von Renditesteigerungen aus Eigentümersicht.

Wie jüngste Marktforschungsergebnisse zeigen, ist der Wert einer Immobilie mit Freiflächen in den vergangenen zwei Jahren stark angestiegen. Diese Entwicklung ist vermehrt in Neubau-Planungen erkennbar. Fokus der Rhomberg Gruppe in Wien ist daher, das Altbausegment mit Zubauten von Freiflächen und Sanierungen zu optimieren, damit auch der Bestand von diesem Trend profitieren kann. Vor allem, da in dicht besiedelten Regionen der Platz für Gärten begrenzt ist.

Steigerung der Rendite

Nachgerüstete Freiflächen wie zum Beispiel Balkone sind eine optimale Lösung, um den Wert einer Immobilie im Nachhinein zu erhöhen und gleichzeitig den Leerstand zu verringern.
Das Zentrum Wiens liefert besonders viele Gründe dafür, weshalb Freiflächen die Immobilien aufwerten. Zum einen teilt man sich hier die öffentlich zugänglichen Grünflächen mit Touristen, zum anderen sorgt der große Anteil an historischen Gebäuden dafür, dass man in seinen bautechnischen Möglichkeiten recht eingeschränkt sein kann. Wohnungen, die über private Freiflächen verfügen, sind daher besonders gefragt und erzielten in den vergangenen Jahren enorme Preissteigerungen.

Wertschöpfung

(Psychische) Gesundheit ist kein überflüssiges Luxusgut. Neben Sicht- und Lärmschutz sorgen Freiflächen für Bewegungsfreiheit und tragen so maßgeblich zur Gesundheit bei. Wie uns COVID-19 gezeigt hat, kann sich die Freude über gemeinschaftlich genutzte Dachgärten quasi über Nacht in die verstärkte Nachfrage hinsichtlich eigener Freiflächen wandeln. Diese besondere „Auszeit“ hat den Immobilienmarkt wesentlich beeinflusst und verändert.

Österreichweit haben laut Mikrozensus 2017 (Quelle: Statistik Austria) etwa über eine Million Haushalte keine Möglichkeit, direkt von ihrer Wohnung auf eine Freifläche zu gelangen. Der Lockdown hat einmal mehr aufgezeigt, wie wichtig diese Bereiche sind bzw. wie eingeschränkt man sich ohne sie fühlt.

So dient eine Freifläche nicht nur als privater Rückzugsort, sondern kann durch Begrünungssysteme auch beispielsweise hervorragend als Gemüsegarten (Stichwort: urban gardening) genutzt werden.

© PantherMedia/Virginija Vaidakaviciene

Viele Vorteile

Die Nahrungsmittelproduktion im urbanen Raum hat durch innovative Lösungen in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. So dient eine Freifläche nicht nur als privater Rückzugsort, sondern kann durch Begrünungssysteme beispielsweise auch hervorragend als Gemüsegarten (Stichwort: urban gardening) genutzt werden. Angefangen bei dem Entgegenwirken von Hitzeinseln, über die Erschaffung neuen Lebensraums für Insekten bis hin zur Senkung des Geräuschpegels – die Nutzung von Freiflächen ist vielfältig.

Wie eine aktuelle Studie der Donau-Universität Krems mit einer repräsentativen Stichprobe von 1.009 Menschen zeigt, sind in Österreich depressive Symptome von etwa vier Prozent auf über 20 Prozent angestiegen. Eine ähnlich starke Zunahme zeigt sich bei Angstsymptomen. Zudem leiden aktuell rund 16 Prozent unter Schlafstörungen. Auswertungen beweisen, dass ein begrünter Lebensraum derartigen Krankheitsbildern entgegenwirkt und sich gesundheitsfördernde Wirkungen erzielen lassen.

Komplettpaket

Ressourceneffizient zu bauen bedeutet, vor allem die bestehende Substanz zu optimieren, aber auch Konzepte zur Materialrückgewinnung und Verwertung zu entwickeln. Mit dem frisch gegründeten Kooperationspartner DenkMalNeo bietet die Rhomberg Gruppe den Eigentümern denkmalgeschützter Gebäude und sanierungsbedürftiger Quartiere in Wien und Niederösterreich künftig ein Komplettpaket von der Planung bis hin zur Ausführung und Vermarktung. Egal ob Architekten, Haustechnik, Statik, denkmalpflegerische Begleitung, Brandschutz oder Energie- und Mobilitätskonzepte – das Know-How aller wichtiger Gewerke findet sich in einem Haus vereint.

Fortschritt & Kooperationen

Neue Technologien ermöglichen nicht nur die Digitalisierung einzelner Arbeitsschritte und Bereiche, sondern darauf aufbauend die Entwicklung völlig neuer und nachhaltiger Geschäftsmodelle. Zentraler Baustein dafür sind Daten, die unter anderem in Forschungsprojekten oder gemeinsam mit Kooperationspartnern gewonnen werden und von einem eigenen Data Intelligence Team gesammelt und analysiert werden. Das erlaubt der Rhomberg Gruppe neues Wissen für ihre Stakeholder zu sammeln, zu teilen und letztlich zu vergrößern. 

„Gerade der städtische Lebensraum spürt bereits jetzt die deutliche Zunahme an Hitzetagen. Umso wichtiger ist es, mit entsprechenden Maßnahmen gegenzusteuern damit die Stadt weiterhin modern und lebenswert bleibt. Wir als Rhomberg Gruppe tragen unseren Anteil dazu bei“, freut sich Simon Battlogg, Geschäftsfeldleiter Digitalisierung und neue Geschäftsmodelle der Niederlassung in Wien.

www.rhomberg.com