UNTERNEHMEN | ADVERTORIAL

teampool als führender Arbeitgeber ausgezeichnet

teampool mit Firmensitz in Seekirchen (Salzburg) ist heuer erstmals als „Leading Employer“ in Österreich ausgezeichnet worden.

Lesezeit: ca. 1 min

© teampool

LEADING EMPLOYERS ist in seiner Art das umfassendste Arbeitgeber-Bewertungssystem weltweit. Die Auszeichnung basiert auf Millionen frei verfügbarer Daten und berücksichtigt vielfältigste Qualitätskriterien. Diese sind insbesondere Mitarbeiterzufriedenheit, Image, HR-Expertise und betriebliches Gesundheitsmanagement und werden ganzheitlich betrachtet.


Mehr als 40.000 Unternehmen in sämtlichen Branchen und Regionen Österreichs wurden im Zuge der Studie durchleuchtet. Nur das oberste Prozent aller Arbeitgeber darf sich als „Leading Employer“ bezeichnen. Damit zählt teampool nicht nur zu den führenden Personaldienstleistern, sondern auch zum Top 1 % der Arbeitgeber in Österreich.


teampool hat sich auf die Kernbereiche Zeitarbeit, Personalberatung und Engineering spezialisiert. Mit aktuell zehn Standorten in Österreich und einem in Polen agiert der seit seiner Gründung unternehmergeführte Personaldienstleister international. Das Unternehmen wird von einer starken Philosophie getragen: Werte wie Ehrlichkeit, Verlässlichkeit und Transparenz sind für teampool im Umgang mit Mitarbeitern und Kunden selbstverständlich. „Die Kultur muss von teampool und seinen Mitarbeitern getragen werden, nur dann ist man am Markt authentisch,“ so die Überzeugung der Geschäftsführer Ewald Ottradovetz und Enrico Schnell.


Ansprechpartnerin:
Corinna Polz
teampool personal service gmbh

Salzburger Straße 7

5301 Eugendorf
c.polz@teampool.com

http://www.teampool.com
+43 50 530-9970

News

E-Fuels statt höherer Steuern für Verbrennungs-Motoren

Nachhaltige Kraftstoffe ermöglichen den CO2-neutralen Betrieb von Verbrennungsmotoren. Nur auf E-Mobilität zu setzen und für Motoren massiv Steuern zu erhöhen, sei weder zielführend noch sozial gerecht, so die Experten.

Lesezeit: ca. 2 min

© VBV/Tanzer

Was sich 3.000 Führungskräfte für den Standort wünschen

Familienfreundliche Rahmenbedingungen haben für den Wirtschaftsstandort höchste Priorität, Bildung und Ausbildung Richtung Ökologie müssen gefördert werden.

Lesezeit: ca. 2 min

Innovation für ein gesundes Leben

Österreichische Top-Unternehmen gründen einen regionalen Innovationshub unter dem Dach von EIT Health, dem größten europäischen Gesundheitsnetzwerk.

Lesezeit: ca. 4 min

© Microsoft

Internationale Studie unter Führungskräften zeigt: In Krisensituationen hilft digitale Einsatzbereitschaft

Die Corona-Pandemie sorgt in Unternehmen weltweit für stärkere Konzentration auf das Wohlbefinden der MitarbeiterInnen und auf gesellschaftlich relevante Themen

Lesezeit: ca. 4 min

© Renault Communications

RENAULT PRÄSENTIERT NEUE CSR-STRATEGIE – GESELLSCHAFTLICHE UND SOZIALE VERANTWORTUNG IM FOKUS

Auf ihrer Hauptversammlung am 23. April hat die Renault Group ihre neue CSR-Strategie (CSR = Corporate Social Responsibility) vorgestellt. Sie ist Teil des Strategieplans Renaulution und fußt auf drei Säulen: Ökologischer Wandel, Sicherheit von Kunden und Mitarbeitern sowie Inklusion. Mit klar definierten Zielen und konkreten Aktionsplänen will das Unternehmen seine gesellschaftliche und soziale Verantwortung weiter stärken.

Lesezeit: ca. 4 min

© PantherMedia/majorosl66

Tourismus-Comeback: Marketing-Kampagnen starten wieder

47 Prozent der einen Urlaub Planenden aus Österreich und gleich 60 Prozent aus Deutschland wollen so bald wie möglich eine längere Reise von mehr als fünf Tagen unternehmen.

Lesezeit: ca. 2 min

© PantherMedia/DedMityay

Verkehrsmanagement in Buenos Aires mit Austro-Technik

Der Transportsektor ist weltweit der am schnellsten wachsende Emittent klimaschädlicher Treibhausgase mit einem Anteil von rund 25 Prozent des globalen CO2- Ausstoßes.

Lesezeit: ca. 2 min

© RLB NÖ-Wien/Karin Steppan

Windkraft ist in Österreich bisher nur ein Lüfterl

Weltweit wurde 2020 so viel Windkraftleistung errichtet wie nie zuvor. „Das Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz könnte bei uns ein Windkraft-Turbo sein“, ist Stefan Moidl, Geschäftsführer der IG Windkraft, überzeugt.

Lesezeit: ca. 2 min

TOP LEADER Premium-News, kostenlos abonnieren!

Jetzt registrieren