Steirisches Agri-Tech Unternehmen smaXtec weiter auf Wachstumskurs: Schon bald soll eine Million Kühe „under monitoring“ sein.

© smaXtec

11.10.2021 | 1 min

Steirisches Agri-Tech Unternehmen smaXtec weiter auf Wachstumskurs: Schon bald soll eine Million Kühe „under monitoring“ sein.

Weniger Antibiotika, gesündere Kühe, mehr Work Life Balance für die Landwirte

Das „Kuh-Versteh-System“ von smaXtec gehört zu den innovativsten Lösungen in der Milchviehhaltung. Durch seine Konzeption als einzigartiges, sensorbasiertes Früherkennungssystem erreichen Landwirte nicht nur verbesserte Tiergesundheit und weniger Antibiotikaeinsatz, sondern verbessern auch ihren Betriebserfolg und die eigene Work-Life-Balance. Mit mehr als 100.000 Kühen, die man bis dato auf konventionell und biologisch geführten Milchvieh-Betrieben mit einem smaXtec-Bolus ausstatten konnte, verfolgt das Agri-Tech Unternehmen mit Sitz in Graz eine klare Wachstumsstrategie. Das Ziel ist, schon bald eine Million Kühe „under monitoring“ zu haben.

Um KundInnen einen noch besseren Service zu bieten und flexibel agieren zu können, baut smaXtec den Direktvertrieb seit dem Frühjahr 2020 im deutsch- und englischsprachigen Raum gezielt aus. Derzeit leiten die CEOs Stefan Rosenkranz und Stefan Scherer ein Team von rund 70 Personen – dennoch ist man ständig auf der Suche nach neuen Mitarbeitern, die in Bereichen wie Software-Entwicklung, Cloud Engineering oder Data Science die smaXtec-Lösungen weiterentwickeln oder im Kundensupport Landwirtinnen und Landwirte rund um den Globus bei der Installation und Arbeit mit dem System betreuen.

Preis für „Tierwohl und Tiergesundheit“

Durch die stetige Weiterentwicklung des Kuh-Versteh-Systems ermöglicht smaXtec seinen Kunden seit Herbst 2020 die Messung eines zusätzlichen, wertvollen Parameters – der Wiederkautätigkeit – in konkurrenzloser Genauigkeit durch die Erfassung direkt im Netzmagen. Mit dieser neuen Messmethode baut smaXtec seine Vorreiterrolle im Bereich der Gesundheitsüberwachung von Milchkühen weiter aus und konnte so auch die Fachjury der AGRARIA in Wels überzeugen: Das smaXtec-System wurde in der Kategorie „Tierwohl und Tiergesundheit“ mit dem Agrarfuchs in Silber ausgezeichnet.

Das wartungsfreie Monitoring-System für Milchkühe misst Daten im Inneren der Kuh. Ein sogenannter Bolus im Netzmagen (einem der vier Mägen der Kuh) misst mit höchster Genauigkeit die innere Körpertemperatur, die Wiederkautätigkeit, die Bewegungsaktivität und das Trinkverhalten der Kühe. Basierend darauf versorgt smaXtec Landwirte mit wertvollen Informationen zu Gesundheit, Brunst und Abkalbung ihrer Tiere – direkt aufs Smartphone.

www.smaxtec.com