Filippo Fontana wurde neuer Geschäftsführer von AstraZeneca Österreich

© AstraZeneca

27.05.2022 | 1 min

Filippo Fontana wurde neuer Geschäftsführer von AstraZeneca Österreich

Mit 2. Mai übernahm der gebürtige Italiener offiziell die Geschäftsführung von AstraZeneca Österreich.

Er trat damit die Nachfolge von Sarah Walters an, die innerhalb des Unternehmens aufgestiegen ist. Filippo Fontana kommt direkt von AstraZeneca Italien und bringt umfangreiche internationale Erfahrung aus der Pharmaindustrie mit.

Filippo Fontana ist bereits seit 2017 für AstraZeneca – in Italien – tätig. Dort bekleidete er die Position des Vize-Präsidenten der Business Unit für CVRM, die Stoffwechsel-, sowie Herz-Kreislauf- und Nierenerkrankungen vereint. Zugleich leitete er interimistisch den Bereich für Atemwegs-, Lungenerkrankungen und Immunologie (R&I).

Persönlich zeichnet sich Filippo Fontana durch Weitblick und Einfühlungsvermögen aus, die er geschickt bei der Führung und Motivation der Mitarbeiter:innen als auch bei der Umsetzung der Unternehmensstrategie einsetzt. So wird in Österreich Filippo Fontanas Hauptaugenmerk auf der erfolgreichen Einführung mehrerer neuer Produkte und Indikationen liegen, die den Gesundheitsdienstleistern helfen sollen, das Leben ihrer Patient:innen zu verbessern. Neben verschiedenen erfolgreichen Produktlaunches zählt es zu Filippo Fontanas größten Verdiensten, viele Mitarbeiter:innen in regionale sowie globale Führungspositionen weiterentwickelt zu haben. Diese persönliche Stärke will er auch für die österreichische Niederlassung einsetzen: „Ich freue mich auf diese neue Herausforderung im österreichischen Team, das mich sehr herzlich aufgenommen hat und auf die Möglichkeit, unser Portfolio mit der Expertise unserer talentierten Mitarbeiter:innen hier in Österreich zu erweitern“, so der neue Country President von Astra Zeneca Österreich.

Fontana startete seine Karriere in der Pharmaindustrie als Sales Representative. Danach war er in einer Vielzahl an Führungspositionen im Bereich Marketing und Sales über verschiedene Therapiegebiete und Länder hinweg tätig, darunter auch in den USA, wo er für sechs Jahre arbeitete. In seiner neuen Funktion als Geschäftsführer von AstraZeneca Österreich wird Filippo Fontana dem Western und Southern Europe (WESE) Area Leadership angehören.