Österreich hat auch in der Photovoltaik Hidden Champions

Bis 2030 könnten in Österreich 60.000 neue Jobs in der Photovoltaik-Industrie entstehen. Doch die Fördermittel waren zuletzt rückläufig.

Lesezeit: ca. 1 min

© Astrid Knie

Solarrevolution auch für Österreich: Photovoltaic Austria drängt auf mehr Forschungsmittel für diese Zukunftsbranche

Laut einer Studie von „SolarPower Europe“, dem europäischen Photovoltaik-Verband, kann die Klimaneutralität Europas mit einem Energiesystem aus 100 % erneuerbaren Energien schon vor 2050 kostensparend erreicht werden. Photovoltaik wird sich daher, wie keine andere Technologie im Energiebereich, in den kommenden Jahren und Jahrzehnten rasant weiterentwickeln. Ihre weit verbreitete Nutzung zählt zu den Schlüsselfaktoren für den von der Europäischen Union geplanten Ausbau der erneuerbaren Energien.

Hubert Fechner, Obmann der Technologieplattform Photovoltaik: „Österreich hat mittlerweile ambitionierte Ziele was die Errichtung von innovativen PV Anlagen betrifft, aber auch bei Forschung, Entwicklung und Produktion von Komponenten und Systemen bestehen große Chancen auf die Schaffung vieler heimischer Arbeitsplätze.“ Durch innovative Photovoltaik-Lösungen, die speziell im Bereich der Integration und Doppelnutzung im Gebäude-, Verkehrs- und Agrarbereich liegen, könnten bis 2030 zumindest 60.000 Arbeitsplätze geschaffen werden. Hinzu kommen noch tausende weitere Arbeitsplätze im Bereich der Stromspeicherung.

Herbert Paierl, Vorstandsvorsitzender von Photovoltaic Austria: „Für die Erreichung der Zubauziele der Photovoltaik in Österreich müssen alle uns zur Verfügung stehenden Flächen genutzt werden. Hierzu braucht es vor allem Innovationen, die neuartige Anwendungen ermöglichen. Nur so kann es gelingen, Österreichs PV-Zubau zu versechsfachen“. Österreich verfügt über sehr erfolgreiche PV-relevante Forschungs- und Produktionsunternehmen in der Elektro-, Elektronik- und der Glas verarbeitenden Industrie, in der Gebäudetechnik sowie im Bausektor. Weltweit führende „Hidden Champions“ gibt es zum Beispiel für Wechselrichter und für die Verdrahtungen von Solarzellen. Um im internationalen Wettbewerb weiterhin bestehen zu können, sind aber laufende Innovationen erforderlich.

„Völlig unverständlich ist daher, dass die Fördermittel für technologiebezogene Photovoltaik-Forschung in den letzten Jahren jedoch deutlich rückläufig sind“, zeigt sich Fechner empört. Waren es 2016 noch über 11 Millionen Euro, die für die Photovoltaik-Forschung zur Verfügung standen, so erwartet die Österreichische Technologiepattform Photovoltaik für 2021 knapp 4 Millionen Euro. „Der Rückgang an Forschungsförderung führt dazu, dass international hochanerkannte Forscherinnen und Forscher sowie die dazu benötigte Infrastruktur abzuwandern drohen“, fasst Fechner zusammen.

News

© fahrfreude cc

Porsche Boxster 25 Jahre: Was fürs Herz

Wenn in einem Satz „Porsche“, „Jubiläum“ und „limitierte Edition“ steht ist klar, es gibt so richtig was zum Feiern. Happy Birthday Boxster!

Lesezeit: ca. 2 min

© Jupiter

Inflationsillusion?

Weshalb deflationäre Kräfte die Oberhand behalten

Lesezeit: ca. 6 min

Es kann jeden treffen

Die Anzahl von Cyberattacken steigt rasant, und die Angriffsfläche wird aufgrund der zunehmenden Digitalisierung immer größer. Wer die Angreifer sind, warum sie auch in sehr gut geschützte Unternehmen eindringen können und warum KMU am meisten gefährdet sind, erklärt Oberst Walter J. Unger, Leiter der Abteilung für Cyberdefence und IKT-Sicherheit im Abwehramt des österreichischen Bundesheeres.

Lesezeit: ca. 7 min

© PantherMedia/Michael Osterrieder

Wie Schwarzgeld sauber wird

Kriminelle nützen ausgefeilte Methoden, um ihre illegalen Einkünfte an den Behörden vorbeizuschleusen. Um welche enormen Summen es geht, können die TU Wien und die Utrecht School of Economics nun mit einfachen Modellen ermitteln.

Lesezeit: ca. 5 min

© Arnold Pöschl

BKS Bank tritt Klimaneutralitätsbündnis 2025 bei

In ihrer Nachhaltigkeitsstrategie „Verantwortungsbewusst in eine lebenswerte Zukunft“ strebt die BKS Bank Klimaneutralität an. Der Beitritt zum „Klimaneutralitätsbündnis 2025″ ist ein wichtiger Schritt dazu.

Lesezeit: ca. 1 min

© KETOFABRIK

KETOFABRIK VERKAUFT DEN 1 MILLIONSTEN RIEGEL!

Das innovative Start-up Unternehmen erreicht einen Meilenstein mit ihren Keto on the go-Riegeln.

Lesezeit: ca. 5 min

© kucera

Swexit

Die aktuellsten Top-News von unserem Co-Herausgeber und Europa-Experten Christoph Leitl.

Lesezeit: ca. 3 min

© IV/Alexander Müller

„Corona hat gezeigt, wo unsere Schwachstellen sind“

Georg Knill, Präsident der Industriellenvereinigung, über die Lehren aus der Krise, ambitionierte Klimaschutzziele und die Industriestrategie für den Neustart: „Das Rennen gewinnt der Schnellere, nicht der Größere.“

Lesezeit: ca. 7 min

TOP LEADER Premium-News, kostenlos abonnieren!

Jetzt registrieren