Menschen in Bewegung: Februar 2021/1

TOP LEADER Ein-, Auf- und Umsteiger. Aktuelle Karriereentwicklungen von Top Leadern.

Lesezeit: ca. 6 min

Österreichs Wirtschaft „lebt“ von jenen Frauen und Männern, die wichtige Entscheidungen treffen, neue Karrieregipfel erklimmen oder einfach gute Ideen realisieren – zu unser aller Wohl!

© SAP/Paul Bauer

Erste Geschäftsführerin von SAP Österreich

Per 1.2. übernahm Christina Wilfinger (38) die Geschäftsführung von SAP Österreich von Christoph Kränkl, der künftig für die strategischen Partner der SAP auf regionaler Ebene in Mittel- und Osteuropa verantwortlich ist. In dieser Funktion wird sie das Führungsteam der SAP Österreich neu ausrichten, um den Transformationsprozess der Kunden und SAP Partner in Richtung Cloud-Nutzung fortzuführen und mit viel Schwung und Know-how erfolgreich auszubauen.

Wilfinger war in den letzten vier Jahren als Mitglied des Führungsteams bei Microsoft Österreich für den Lösungsvertrieb im Enterprise-Bereich verantwortlich. Die gebürtige Steirerin hat einen Abschluss für Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Universität Wien und unterrichtet als Dozentin an der Donau-Universität Krems. Sie ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Wien.

© Agrana

Mühleisen folgt Marihart

Der Aufsichtsrat der börsennotierten Agrana hat Markus Mühleisen (54) mit Wirkung ab 1. Juni 2021 für drei Jahre zum Vorstandsvorsitzenden bestellt. Er folgt in dieser Funktion Johann Marihart (70), dessen Vorstandsmandat um drei Monate verlängert wurde und der am 31. Mai in den Ruhestand tritt.

Mühleisen wird u.a. für die Ressorts Kommunikation, Strategie, Personal sowie Wirtschaftspolitik zuständig sein. Er ist seit mehr als zwei Jahrzehnten im Nahrungs- und Genussmittelbereich tätig, u.a. bei Nestlé, General Mills und seit 2018 bei der internationalen Molkerei-Gruppe Arla Foods als Group-Vice President.

© Manuel Ortlechner

Designierte Nachfolgerin

Die erfahrene Managerin und ­Unternehmerin Valerie Höllinger ist per Jänner in die Geschäftsführung von Austrian Standards International eingetreten und leitet die Bereiche Strategie & Planung, Innovation & Neue Geschäftsmodelle, Organisationsentwicklung, Marketing & PR sowie Publishing & Training.

Ab Jänner 2022 steht Höllinger dem Präsidium als Managing Director zur Seite und wird die Vereinsgeschäfte führen. Die gebürtige Wienerin übernimmt somit im kommenden Jahr die Position von Elisabeth Stampfl-Blaha. Höllinger war u.a. für A1 Telekom Austria und Nagarro tätig und agierte als Geschäftsführerin des BFI Wien.

© Drei

Führungswechsel bei Drei Österreich

Seit dem 1.2. agiert Rudolf Schrefl (53) als neuer CEO von Drei Österreich und übernimmt damit die Agenden von Jan Trionow (50), der nach mehr als zwei Jahrzehnten bei Drei Österreich und elf Jahren als CEO Mitte 2021 aus dem Unternehmen ausscheiden wird.

Schrefl ist bereits seit 2002 in unterschiedlichen Führungspositionen im Unternehmen tätig und seit 2011 als Chief Commercial Officer (CCO) für das Geschäfts- und Privatkundengeschäft von Drei verantwortlich.

© Luiza Puiu

Neue Generalsekretärin bei der ISPA

Seit Jänner wird die ISPA – Internet Service Providers Austria von der neuen Generalsekretärin Charlotte Steenbergen vertreten. Sie löste Maximilian Schubert ab, der die ISPA nach mehr als zehnjähriger Tätigkeit Ende Jänner verlassen und beruflich in die Schweiz ziehen wird.

Steenbergen stößt vom Europäischen Forum Alpbach zur ISPA, wo sie zuletzt als Geschäftsführerin u.a. für das umfassende digitale Transformationsprojekt federführend verantwortlich war.

© Borealis

Neuer Vorstand bei der OMV

Der OMV-Aufsichtsrat hat Aufsichtsrat Alfred Stern (56) per 1.4.2021 als Vorstandsmitglied für den Bereich Chemicals & Materials bestellt. Stern ist ein TOP LEADER mit großer internationaler Erfahrung in der chemischen Industrie. Er hat mit seinem Team in den vergangenen Jahren das Polyolefin-Business von Borealis exzellent im Markt positioniert und das Unternehmen auch in Richtung Kreislaufwirtschaft weiterentwickelt.

Alfred Stern wurde 1965 in der Steiermark geboren, er ist verheiratet und Vater zweier Kinder.

Weitere TOP LEADER JOBS

Generationswechsel bei Novomatic

Novomatic-Gründer und -Eigentümer Johann Graf (74) hat Anteile an der Novo Invest GmbH „unentgeltlich übertragen“: 10% an Sohn Thomas Graf (55) sowie je 5% an die langjährigen Novomatic-TOP LEADER Birgit Wimmer und Ryszard Presch. Die Novo Invest mit Sitz in Wiener Neudorf besitzt 90% an der Novomatic AG (2,5 Mrd. € Umsatz, rund 30.000 Mitarbeiter), die restlichen 10% gehören der Novo Swiss AG, die im Alleineigentum von Graf senior steht.

Für Johann Graf ist jetzt „der richtige Zeitpunkt“ für einen „durchdachten Generationswechsel“ des Glücksspielkonzerns. Sohn Thomas leitet schon länger den Online-Bereich der Novomatic.

Neuer Geschäftsführer bei SAN Real

Martin Blauensteiner hat per 1.2. die Geschäftsführung der SAN Real Immobilien GmbH, der SAN Real Bau GmbH und der Business 33 GPH GmbH übernommen. Alle drei Unternehmen sind Teil des globalen Geschäftsfelds SAN Real Investments der SAN Group. Blauensteiner folgt damit Peter Kickinger nach, der kürzlich die Position des Chief Finance Officers der SAN Group übernommen hat.

Blauensteiner erwarb seine technische Ausbildung an der HTL Hollabrunn mit Schwerpunkt auf Energietechnik und Industrieelektronik. Danach arbeitete er u.a. für die ABB AG oder den Pharmakonzern Baxter, 2017 kam er zur Erber AG. Er wohnt mit seiner Frau und zwei Kindern im Bezirk Tulln.

Erste Group mit neuem Strategiechef

Andreas Huber (51) übernimmt ab 1. März en Bereich „Group Strategy“ bei der Erste Group. Er startete seine Karriere 1995 als strategischer Unternehmensberater bei der Boston Consulting Group (BCG) in Frankfurt und Wien. 2002 wechselte er zur Swiss Re nach Zürich, wo er als Senior Vice President im COO- und CIO-Bereich der Division Financial Services tätig war.

Zur Erste Group kam der gebürtiger Tiroler aus Innsbruck 2005, wo er seitdem verschiedene Managementpositionen in den Bereichen Corporate Banking, Risk Management und Digitale Transformation verantwortete. Zuletzt war er im Finanzbereich als Head of Group Portfolio Management tätig. Andreas Huber ist Vater einer Tochter.

Neuer CEO für Fritsch & Co.

Per Jahresbeginn hat Oliver Kaltner die Geschäftsleitung des Investmentunternehmens Fritsch & Co. von Nicolas Fritsch übernommen, der zukünftig im Executive Board der Fritsch & Co. die Familieninteressen vertreten wird. Kaltner war bereits in zahlreichen Unternehmen als CEO und Geschäftsführer tätig, darunter Leica Camera AG, Microsoft, Sky, Sony, Electronic Arts und Nike. Auch im Start-up Bereich ist er sehr aktiv, u. a. bei ROOM, orderbird und Doctorbox.

Zu den derzeit bedeutendsten Engagements von Fritsch & Co. gehören Kreisel Electric, das in den Bereichen E-Mobilität, Batteriesysteme, Ladeinfrastruktur sowie stationäre Speichersysteme tätig ist und Gropyus, das nachhaltigen Wohnraum durch automatisierte Fertigung schafft.

Neuer Vizepräsident

Der Unternehmer Martin Horvath (45) aus Mischendorf ist der neue Vizepräsident der Wirtschaftskammer Burgenland und folgt damit dem im Vorjahr verstorbenen Vizepräsidenten Klaus Sagmeister nach.

Horvath führt das Autobus- und Reise­büro­unternehmen Komet-Reisen mit 50 Beschäftigten und Firmensitz in Pinkafeld. In der Wirtschaftskammer Burgenland ist der zweifache Familienvater seit 2001 aktiv. Seit 2005 ist Horvath Obmann der Fachgruppe Autobus, Luftfahrt, Schifffahrt und seit 2015 Obmann der Sparte Transport und Verkehr. Horvath ist auch Delegierter im Wirtschaftsparlament der Wirtschaftskammer Burgenland und als Fachverbandsobmann Österreichs oberster Interessenvertreter der 2.100 heimischen Autobus-, Luftfahrt- und Schifffahrtsbetriebe.

Wildt für Airport Klagenfurt

Mit Maximilian Wildt konnte die Geschäftsführung des Airport Klagenfurt einen erfahrenen Manager aus der Airline-Branche für die Position des „Head of Airline Marketing“ gewinnen.

Der Niederösterreicher konnte neben seinem Bachelor- und Masterstudium an der Fachhochschule des bfi Wien in den Gebieten Transportmanagement und Unternehmensführung bereits Erfahrungen in den Bereichen Handling und Netzplanung bei der Flughafen Wien AG und Austrian Airlines sammeln. Seit 2018 war er bei der Fluggesellschaft Laudamotion (Ryanair Gruppe) für die Netzplanung und die fachliche Assistenz der Geschäftsführung verantwortlich.

Verstärkung für Bechtle

Robert Öfferl ist seit Jahresbeginn neben Robert Absenger zweiter Geschäftsführer des österreichischen Bechtle IT-Systemhauses. Öfferl hat in den vergangenen Jahren als Vertriebsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung bereits zur Success Story des Unternehmens beigetragen. Zusätzlich zur Funktion als neuer zweiter Geschäftsführer wird er zunächst weiterhin die Position des Vertriebsleiters ausüben.

Öfferl ist ein profunder Kenner des kompletten Systemhaus-Portfolios und war stets federführend in seinem Spezialgebiet Enterprise Storage und Backup tätig. Dank seiner langjährigen beruflichen Laufbahn in der IT-Branche ist er vielfach bekannter und geschätzter Ansprechpartner der Keyplayer unter den Herstellern.

Es tut sich was bei Aon

Die gebürtige Osttirolerin Silke Steiner (48) leitet seit Jänner die Aon Niederlassung in Salzburg. Sie arbeitet seit vielen Jahren in der Versicherungswirtschaft, zuletzt als stellvertretende Geschäftsführerin eines lokalen Versicherungsmaklers.

Auch in der Niederlassung Spittal kam es zu einem Wechsel: Manfred Bauer (50) hat zusätzlich zur Leitung des Grazer Aon Büros die Leitung der Kärntner Niederlassung übernommen und verantwortet damit die Region Süd mit mehr als 30 Mitarbeitern. Unterstützung bekommt er vom lokalen Büroleiter und geprüften Versicherungsmakler Klaus Illwitzer (59).

Christian Kucher (43), der die Niederlassung Spittal über viele Jahre hinweg sehr erfolgreich geführt und den Standort geprägt hat, konzentriert sich künftig auf den Ausbau und die Entwicklung von Kundenbeziehungen in ganz Österreich.

Neuer Chef für BAT Austria

Führungswechsel bei British American Tobacco Austria: Jochen Hiller (41) hat die Geschäftsführung für Österreich übernommen. Seit 16 Jahren entwickelt Hiller innovative Kampagnen und Strategien für BAT-Produkte. Zuletzt war er in der Londoner Konzernzentrale für die Entwicklung von Vermarktungsstrategien für potenziell risikoreduzierte Produkte (PRRPS) in bestehenden und neuen Märkten verantwortlich.

Zuvor arbeitete er in Hamburg in den 12 Jahren bei BAT in diversen Managerpositionen für die großen BAT Marken wie z. B. Lucky Strike, Pall Mall, Vogue, Parisienne und auch für die E-Cigarettenmarke VYPE (heute: VUSE) als Senior Brand and Shopper Marketing Manager Next Generation Products.

Köpfe

© MCI

China-Know-how aus erster Hand für Führungskräfte

Das Management Center Innsbruck gründet ein China Center, als Brücke für den wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Austausch mit Europa. Dr. Wei Manske-Wang ist dessen Leiterin.

Lesezeit: ca. 2 min

© Advicum Consulting

Vorsicht vor der Pleitewelle!

Weg mit der Förder-Gießkanne! Die Schweiz wäre ein gutes Vorbild. Denn der Pendeleffekt droht bereits …

Lesezeit: ca. 2 min

Menschen in Bewegung: April 2021/2

TOP LEADER Ein-, Auf- und Umsteiger. Aktuelle Karriereentwicklungen von Top Leadern.

Lesezeit: ca. 12 min

Menschen in Bewegung: April 2021

TOP LEADER Ein-, Auf- und Umsteiger. Aktuelle Karriereentwicklungen von Top Leadern.

Lesezeit: ca. 5 min

Menschen in Bewegung: März 2021

TOP LEADER Ein-, Auf- und Umsteiger. Aktuelle Karriereentwicklungen von Top Leadern.

Lesezeit: ca. 5 min

Menschen in Bewegung: März 2021

TOP LEADER Ein-, Auf- und Umsteiger. Aktuelle Karriereentwicklungen von Top Leadern.

Lesezeit: ca. 10 min

Menschen in Bewegung: Februar 2021

TOP LEADER Ein-, Auf- und Umsteiger. Aktuelle Karriereentwicklungen von Top Leadern.

Lesezeit: ca. 5 min

Menschen in Bewegung: Jänner 2021/2

TOP LEADER Ein-, Auf- und Umsteiger. Aktuelle Karriereentwicklungen von Top Leadern.

Lesezeit: ca. 6 min

TOP LEADER Premium-News, kostenlos abonnieren!

Jetzt registrieren