Top Leader Karriereentwicklungen Lilli Hollein

© MAK/Katharina Gossow

06.09.2021 | 1 min

Lilli Hollein übernahm am 1. September 2021 die MAK-Generaldirektion

Als erste weibliche MAK-Generaldirektorin in der Geschichte des Hauses folgt Lilli Hollein auf Christoph Thun-Hohenstein, der das MAK von 2011 bis 2021 geleitet und neu positioniert hat.

Lilli Hollein studierte Industriedesign und ist Mitbegründerin der VIENNA DESIGN WEEK, deren Direktorin sie bis Mai 2021 war. Sie hat die VIENNA DESIGN WEEK, die seit 2007 an jährlich wechselnden Orten der Stadt veranstaltet wird, zu Österreichs größtem kuratierten Designfestival mit internationaler Reputation ausgebaut. Als Kuratorin entwickelte sie Architektur- und Designausstellungen, 2007 war sie Kommissärin des österreichischen Beitrags auf der Architekturbiennale São Paulo. Hollein hat in in- und ausländischen Medien, Fachmagazinen und Katalogen publiziert, Vorträge gehalten und an Podiumsdiskussionen teilgenommen. Sie war Vorsitzende des MAK-Kuratoriums und Mitglied des Kuratoriums im Mumok. Als Jurypräsidentin der KÖR Wien war sie an einer Vielzahl von Entscheidungen für Kunst im öffentlichen Raum beteiligt. Regelmäßig fungiert sie als Jurorin in den Bereichen Architektur, Design und bildende Kunst.

„Die Rolle von angewandter Kunst und Design war nie wichtiger als heute“, ist die neue MAK-Chefin überzeugt.