Leitbetriebe Austria gründet neue „UNIT Nachhaltigkeit“

Entwicklung praxisorientierter Konzepte für erfolgreiche Green Deals der österreichischen Unternehmen

Lesezeit: ca. 2 min

© Sabine Klimpt

Erich Steinreiber (CEO ISS Österreich) und Monica Rintersbacher, Leitbetriebe Austria-Geschäftsführerin, bei der Auszeichnung von ISS Österreich als österreichischer Leitbetrieb.

Die Exzellenzplattform Leitbetriebe Austria intensiviert ihre Anstrengungen im Bereich Ökologie, Klima- und Umweltschutz. Dazu wurde die neue „UNIT Nachhaltigkeit“ gegründet, in der zahlreiche engagierte österreichische Leitbetriebe gemeinsam Konzepte und Strategien entwickeln, um möglichst rasch und effizient die Ökologisierung in den österreichischen Unternehmen voranzutreiben. Dabei stehen die praktische Umsetzung und konkrete Maßnahmen zur Verbesserung des ökologischen Fußabdrucks an erster Stelle.

„An Initiativen zum Thema Nachhaltigkeit herrscht grundsätzlich sicher kein Mangel“ erklärt Leitbetriebe Austria-Geschäftsführerin Monica Rintersbacher. „Der entscheidende Mehrwert der UNIT Nachhaltigkeit ist, dass dort Manager und Unternehmer selbst neue und vor allem umsetzbare Konzepte entwickeln. Das umfassende Praxis-Know-how der in der UNIT engagierten Manager und Unternehmer kann der Ökologisierung der heimischen Wirtschaft wichtige Impulse geben. Die UNIT Nachhaltigkeit soll eine laute Stimme der vielen exzellenten Leitbetriebe dieses Landes werden, von deren Innovationskraft und Veränderungsbereitschaft auch das Erreichen der österreichischen Klimaziele wesentlich abhängt.“

„Innovative österreichische Unternehmen stehen im Kampf gegen den Klimawandel an vorderster Front“, so Ulrike Rabmer-Koller, Geschäftsführerin der Rabmer Gruppe.

© Caro Strasnik

Energiewende als Riesenchance


Beim Auftakt-Event am 11. Mai der Leitbetriebe wurde gemeinsam mit Staatssekretär Magnus Brunner (Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie) die Notwendigkeit des Klimaschutzes in den Fokus gestellt: „Um die Klimaziele zu erreichen und Maßnahmen auf den Boden zu bringen, braucht es Investitionen, Innovation und Zusammenarbeit. So können wir eine nachhaltige Energiewende intelligent gestalten und tatsächlich umsetzen. Denn die Energiewende, wenn sie richtig angegangen wird, ist eine Riesenchance für unsere Wirtschaft. Die Nachhaltigkeitsinitiative von Leitbetriebe Austria ist daher ungemein wichtig. Sie hat Vorbildcharakter für die gesamte Unternehmenslandschaft.“

Geleitet wird die UNIT von Ulrike Rabmer-Koller, geschäftsführende Gesellschafterin der stark in Umwelttechnologie engagierten Rabmer-Gruppe und ein ausgezeichneter Leitbetrieb, und Günther Reifer, Gründer des Terra Institute und Beirat von Leitbetriebe Austria. „Innovative österreichische Unternehmen stehen im Kampf gegen den Klimawandel an vorderster Front, erarbeiten Lösungen und sind auch bereit, noch mehr zu tun. Mit der UNIT Nachhaltigkeit wollen wir einen intensiven Austausch und Kooperation ermöglichen. Denn wir sind überzeugt: nicht Verbote, sondern Anreize und ein stärkerer Fokus auf die 3 Is – Innovation, Investition und Information – sind der Schlüssel zur Erreichung der Klima- und Nachhaltigkeitsziele“, erklärt Ulrike Rabmer-Koller.

Günther Reifer, Gründer Terra Institute GmbH und Beirat Leitbetriebe Austria

© Terra Institute/Reifer

„Wir müssen auch wirtschaftlich nachhaltig erfolgreiche ,Green Deals‘ schaffen“, ergänzt Günther Reifer. „Mittlerweile fließen Nachhaltigkeitsthemen regelmäßig in die Risikobewertung von Banken ein, das eröffnet auch neue und bessere Finanzierungsmöglichkeiten für Investitionen, die Unternehmen nachhaltiger machen.“

Die UNIT Nachhaltigkeit ist aktiver Austausch zwischen Experten und ausgezeichneten Leitbetrieben. Zentrale Themen werden unter anderem sein: CO2-Fußabdruck, EU-Klimaziele, Prozessoptimierung, Sustainability Change Management, Taxonomy und die Finanzierung klimarelevanter Investitionen.

Monica Rintersbacher, Leitbetriebe Austria-Geschäftsführerin (links) und Katrin Gögele-Celeda (County Manager Operations Österreich IMMOFINANZ AG)

© Katharina Schiffl

Neue und bewährte Leitbetriebe

Leitbetriebe Austria repräsentiert seit mehr als 30 Jahren die vorbildhaften Unternehmen der österreichischen Wirtschaft. Die auf Basis eines umfassenden Qualifikationsverfahrens ausgezeichneten Vorzeigeunternehmen begegnen den drängenden Herausforderungen unserer Zeit mit innovativen Konzepten, konsequenter Orientierung an nachhaltigem Unternehmenserfolg und gesellschaftlicher Verantwortung. Leitbetriebe Austria bietet eine einzigartige Plattform, um proaktiv den Know-how-Austausch aus der Praxis über Branchen- und Bundesländergrenzen hinweg zu intensivieren.

Gemeinsam mit den zertifizierten Leitbetrieben setzt Leitbetriebe Austria Meilensteine für die nachhaltige Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandorts Österreich. Kürzlich wurden die Immofinanz AG erstmals sowie D.A.S. Rechtsschutz AG, HDI Lebensversicherung AG, ISS Österreich, Markas GmbH und die Santander Consumer Bank erneut als österreichische Leitbetriebe ausgezeichnet.

www.leitbetriebe.at

News

© fahrfreude cc

Porsche Boxster 25 Jahre: Was fürs Herz

Wenn in einem Satz „Porsche“, „Jubiläum“ und „limitierte Edition“ steht ist klar, es gibt so richtig was zum Feiern. Happy Birthday Boxster!

Lesezeit: ca. 2 min

© Jupiter

Inflationsillusion?

Weshalb deflationäre Kräfte die Oberhand behalten

Lesezeit: ca. 6 min

Es kann jeden treffen

Die Anzahl von Cyberattacken steigt rasant, und die Angriffsfläche wird aufgrund der zunehmenden Digitalisierung immer größer. Wer die Angreifer sind, warum sie auch in sehr gut geschützte Unternehmen eindringen können und warum KMU am meisten gefährdet sind, erklärt Oberst Walter J. Unger, Leiter der Abteilung für Cyberdefence und IKT-Sicherheit im Abwehramt des österreichischen Bundesheeres.

Lesezeit: ca. 7 min

© PantherMedia/Michael Osterrieder

Wie Schwarzgeld sauber wird

Kriminelle nützen ausgefeilte Methoden, um ihre illegalen Einkünfte an den Behörden vorbeizuschleusen. Um welche enormen Summen es geht, können die TU Wien und die Utrecht School of Economics nun mit einfachen Modellen ermitteln.

Lesezeit: ca. 5 min

© Arnold Pöschl

BKS Bank tritt Klimaneutralitätsbündnis 2025 bei

In ihrer Nachhaltigkeitsstrategie „Verantwortungsbewusst in eine lebenswerte Zukunft“ strebt die BKS Bank Klimaneutralität an. Der Beitritt zum „Klimaneutralitätsbündnis 2025″ ist ein wichtiger Schritt dazu.

Lesezeit: ca. 1 min

© KETOFABRIK

KETOFABRIK VERKAUFT DEN 1 MILLIONSTEN RIEGEL!

Das innovative Start-up Unternehmen erreicht einen Meilenstein mit ihren Keto on the go-Riegeln.

Lesezeit: ca. 5 min

© kucera

Swexit

Die aktuellsten Top-News von unserem Co-Herausgeber und Europa-Experten Christoph Leitl.

Lesezeit: ca. 3 min

© IV/Alexander Müller

„Corona hat gezeigt, wo unsere Schwachstellen sind“

Georg Knill, Präsident der Industriellenvereinigung, über die Lehren aus der Krise, ambitionierte Klimaschutzziele und die Industriestrategie für den Neustart: „Das Rennen gewinnt der Schnellere, nicht der Größere.“

Lesezeit: ca. 7 min

TOP LEADER Premium-News, kostenlos abonnieren!

Jetzt registrieren