©

17.01.2019 | 3 min

Kraft für Neues

Die Kernkompetenz der Evonik Fibres GmbH liegt in der Polyimidchemie. Das Unternehmen ist weltweit führend in der Herstellung von chemisch resistenten, thermostabilen und nicht brennbaren Polyimidfasern.

Die an den oberösterreichischen Standorten Lenzing und Schörfling am Attersee ansässige Evonik Fibres GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Evonik Industries AG, eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie aus Deutschland mit den Segmenten Nutrition & Care, Resource Efficiency und Performance Materials.

Mit mehr als 130 hoch qualifizierten Mitarbeitern bietet die Evonik Fibres GmbH innovative Hochleistungsprodukte wie temperatur- und druckbeständige Fasern und Membranen sowie Spezialpulver, die in anspruchsvollen industriellen Anwendungen nachhaltig Wert schaffen.

Alleinstellungsmerkmal

Die Kernkompetenz der Evonik Fibres GmbH liegt in der Polyimidchemie. Das Unternehmen ist weltweit führend in der Herstellung von chemisch resistenten, thermostabilen und nicht brennbaren Polyimidfasern.

Die unter dem Markennamen P84® vertriebenen Hightech-Fasern verfügen über Alleinstellungsmerkmale im Markt der Heißgasfiltration und bieten mit ihrem einzigartigen, multilobal geformten Querschnitt beste Filtrationseffizienz. Aufgrund ihrer hervorragenden chemischen und physikalischen Eigenschaften werden die P84®-Fasern von Evonik in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt; die Bandbreite reicht dabei von Filtermedien für Hochtemperaturfiltration über Schutzkleidung und Dichtungsmaterialien für Raumfahrzeuge bis hin zu verschiedenen Hochtemperaturanwendungen, wie etwa Wärmedämmungen.

Jean-Marc Chassagne, Geschäftsführer der Evonik Fibres GmbH

Weltweiter Einsatz

Die Evonik Fibres GmbH ist zudem weltweit führend im Polymerdesign für membranbasierte Gas-Separationstechnologien. Die Produktfamilie der Marke SEPURAN® umfasst unterschiedliche Hohlfasermembransysteme zur effizienten Gastrennung.

Zur Produktpalette gehören: SEPURAN® Green für Biogasaufbereitung, SEPURAN® Noble für Helium- und Wasserstoffaufbereitung, SEPURAN® N2 für effiziente Stickstofferzeugung/-rückgewinnung sowie SEPURAN® NG für Erdgasaufbereitung. Damit bietet Evonik ein maßgeschneidertes Membranproduktportfolio für den gesamten Gas-Separationsmarkt an. Seit der Markteinführung im Jahr 2011 werden die SEPURAN®-Membranen heute in nahezu 200 Referenzanlagen weltweit eingesetzt.

Geschäftsführer:
Jean-Marc Chassagne