Ihr Meeting im perfekten Raumklima

Die Angst vor Covid 19, hat die Zahl der persönlichen Meetings und Besprechungen in vielen Unternehmen drastisch zurückgedrängt. Man flüchtet in Videokonferenzen, stellt aber fest, dass es nicht dasselbe ist. Wann wird man wieder zur wichtigen Face to Face-Gesprächskultur zurückkehren können? Eine neue Generation von Luftreinigern macht Hoffnung. Sie schaffen nicht nur ein perfektes Raumklima, sondern sorgen bei persönlichen Meetings auch für mehr Sicherheit. Dies ist gerade in der Post-Covid-Phase ein wichtiger Aspekt.

Lesezeit: ca. 2 min

© Sharp

Sharp Air Purifier HG60

Der Sharp Air Purifier Luftreiniger ersetzt zwar nicht die verordneten oder empfohlenen Schutzmaßnahmen zur COVID Prävention, unterstützt diese aber höchst wirkungsvoll. Sharp verfügt als spezialisierter Technologie-Partner über 100 Jahre Erfahrung, mit hohem, strategischem Tech-Knowhow. Die patentierte Plasmacluster-Ionen-Technologie, die sich von herkömmlichen, anderen Ionisierungstechnologien merklich unterscheidet, wurde schon vor 20 Jahren patentiert und ist seit 16 Jahren erfolgreich und nachweislich ohne schädliche Nebenwirkungen als Technologie zur Luftreinigung im Einsatz.

In internationalen Tests bewies die patentierte Sharp Plasmacluster-Ionen-Technologie seine Wirksamkeit gegen Viren im Allgemeinen und gegen das Coronavirus (SARS-CoV-2) im Besonderen. Nach etwa 30 Sekunden wurde durch den Einsatz der Plasmacluster-Ionen eine Reduktion der infektiösen Viruspartikel um rund 90% erreicht.

© Sharp

Wie wirkt die Plasmacluster-Ionen-Technologie?

Die einzigartige Plasmacluster-Ionen-Technologie (PCI) verstärkt die Wirkungsweise der natürlich vorkommenden Ionen in der Luft. Tausende positiv und negativ geladene Ionen werden vom Air Purifier an die Umgebung abgegeben und beginnen als unsichtbare Kraftpakete im Raum zu wirken. Diese verbinden sich mit schädlichen Luftpartikeln und brechen deren Zellenmembran auf. So können bis zu 99 Prozent der Schadstoffe aus der Raumluft inaktiviert und nachfolgend ausgefiltert werden.

Ergänzt ist der Luftreiniger um ein 3-stufiges Filtersystem. Es besteht aus einem Vorfilter für grobe Schmutzpartikel, einem Aktiv-Kohle-Filter zur Neutralisierung von unangenehmen Gerüchen und einem HEPA-Filter, der selbst kleinste Schwebeteilchen, Bakterien oder Schimmelsporen eliminiert.

Geprüft und getestet

Die Wirksamkeit dieser Technologie wurde mehrfach auf Effektivität und Unbedenklichkeit international geprüft und jetzt aktuell auch in Österreich am Laboratorium für Umweltanalytik, unter der Leitung von Herrn DI Richard Ellinger nochmals auf Ozon getestet. Mit dem Ergebnis, dass das Gerät kein Ozon produziert.

Dieser Ozon-Test dient dazu, Verwechslungen mit anderen Technologien zu vermeiden und dient als Abgrenzung zu anderen Produkten, die auf weniger wirksame Technologien aufsetzen, die nicht mit der patentierten Plasmacluster-Ionen-Technologie von Sharp vergleichbar sind.

Darüber hinaus läuft gegenwärtig in Österreich ein zusätzlicher umfassender Wirkungstest gegen Viren, der in den nächsten Tagen abgeschlossen sein wird.

Der Sharp Air Purifier leistet nachweislich einen Mehrwert zur Verbesserung des Raumklimas und zur Reduktion von aerosolen Schadstoffen.

© Sharp

Prävention für den SARS -CoV-2-Virus

Die Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 über Aerosole in Innenräumen wird Studien zufolge stark von der Luftfeuchtigkeit beeinflusst. In trockenen Innenräumen ist die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung durch die Luft höher als in feuchten Räumen.

Es ist daher wichtig die Raumluft durch die Erhöhung der Luftfeuchtigkeit auf einen Wert von 40% bis 60% zu erhöhen: das ist Optimum für die menschliche Gesundheit.

Der Sharp Air Purifier ist dazu in der Lage und leistet nachweislich einen Mehrwert zur Verbesserung des Raumklimas und zur Reduktion von aerosolen Schadstoffen. Das verringert nachhaltig die Gefahr einer Ansteckung durch Viren und Bakterien.

Mit dem Air Purifier und seiner einzigartigen, patentierten Technologie (3 in 1), verfügt Sharp über ein effektives Gerät als profundes Mittel im Kampf gegen Viren, Bakterien und Pollen in der Luft. Es ist perfekt in Büros, Besprechungsräumen und Kundenbereichen einsetzbar, eignet sich aber auch hervorragend für Ordinationen und Schulen.

Das attraktive Preis-Leistungs-Verhältnis tut das Seinige. Nicht umsonst verkaufte sich diese wertvolle Plasmacluster-Ionen-Technologie bisher weltweit über 90 Millionen (!) Mal.

-10% für TOP LEADER Leser

Sharp Air Purifier Luftreiniger bestellen:

Tel: 01/72719-0

info.at@sharp.eu

www.sharp.at

© Sharp

Health

© Ernst Kainerstorfer / picturedesk.com

Wiener Konzern checkt weltweit 200.000 Krankenhausbetten

Die VAMED agiert als Österreichs Krisenhelfer in der weltweiten Pandemie-Bewältigung.

Lesezeit: ca. 3 min

Vertreiben wir Corona endgültig!

Der österreichische Medizinproduktehändler ALPSTAR reüssiert mit Covid-19-Antigen Schnelltests.

Lesezeit: ca. 2 min

© Greiner AG

Krise als Chance: Medizintechnik statt automotive

Greiner aus Kremsmünster schaffte 2020 einen Rekordumsatz von 1,93 Mrd. Euro und beschäftigte rund 11.500 Mitarbeiter an 139 Standorten in 34 Ländern.

Lesezeit: ca. 1 min

© Alpenwelt Resort

5 Top-Tipps für TOP LEADER

Wenn die Epidemie halbwegs „im Griff“ ist, wird’s Zeit für hochqualitativen Urlaub in Österreich.

Lesezeit: ca. 6 min

© PantherMedia/Pirlik (YAYMicro)

Nach dem Lockdown ein Blackout?

Immer häufiger wird in den Medien von einem europaweiten Strom-,
Infrastruktur- sowie Versorgungsausfall, berichtet. Was steckt dahinter?
Ein Blick hinter die Kulissen soll etwas mehr Klarheit schaffen.

Lesezeit: ca. 7 min

© Sandra Horak/studio horak

Weißbuch Medizinprodukte: 9,1 Milliarden Euro direkter Umsatz

Systemrelevant, nicht nur in Zeiten der Pandemie: Medizinprodukte-Unternehmen sind ein vitales Rückgrat der heimischen Wirtschaft und sichern 56.000 Arbeitsplätze.

Lesezeit: ca. 1 min

© PantherMedia/mikkolem

Neuer Schwung für die Biotech-Szene

Life Sciences als Arbeitgeber und Lebensretter in Österreich.

Lesezeit: ca. 10 min

© Land schafft Leben

Es geht (auch) um IHRE 63 Kilogramm!

Zumindest um mehr als die Hälfte davon: Jeder Mensch in Österreich verzehrt jährlich 36,4 kg Schweinefleisch. Das sollten Sie sich genauer ansehen!

Lesezeit: ca. 2 min

TOP LEADER Premium-News, kostenlos abonnieren!

Jetzt registrieren