Grazer Institut AllergoSan weiter stark auf internationalem Expansionskurs

OMNi-BiOTiC® schon weltweit unter den Top-Darmbakterien-Produkten.

Lesezeit: ca. 2 min

© Institut AllergoSan

Mag. Anita Frauwallner, Mag. Bernd Assinger

Als Anita Frauwallner vor 30 Jahren begann sich mit Darmbakterien zu beschäftigen, hätte wohl niemand gedacht, dass die von ihr ins Leben gerufene Marke OMNi-BiOTiC® im Jahr 2021 die Apotheken-Nummer 1 im gesamten deutschsprachigen Europa ist und weltweit zu den Top-Produkten im Probiotika-Bereich zählt. Neue Firmenpräsenzen in den USA, Italien, Kroatien sowie neue Vertriebspartnerschaften in vielen weiteren Ländern von Bulgarien bis Taiwan, lassen den Exportschlager aus Österreich seinen unaufhaltsamen Erfolgslauf weiter fortsetzen.

„Das Interesse an unseren probiotischen Produkten höchster Qualität ist nach wie vor massiv“, erklärt Christian Gsöll, Director Business Development am Institut AllergoSan. „Nicht nur die ausgezeichnete klinische Datenbelegung, sondern auch der rasche, positiv spürbare Unterschied, sind Argumente, die viele Menschen und viele Vertriebspartner aus aller Herren Länder rasch begeistern“, ergänzt Cornelia Schweinzer, die für International Business Relations verantwortlich zeichnet.

Soeben von der größten Gesundheits-Messe im Mittleren Osten, der Arab Health zurückgekehrt, sind die Kontaktbücher wieder voll mit neuen Interessenten von Afrika bis Asien. Weltweit stellen die unter der Marke OMNi-BiOTiC® zusammengefassten 14 Probiotika eines der umfassendsten Produktportfolios in diesem Bereich dar. Dies zeugt von der Innovationskraft des Institut AllergoSan: Als das Kompetenzzentrum in der Mikrobiomforschung und mit seinem globalen Netzwerk zu zahlreichen führenden Kliniken und Forschern im gastroenterologischen Bereich nimmt es eine einzigartige Stellung ein. Auf dieser Basis entwickelt das Institut AllergoSan innovative Produkte, die State of the Art in dieser Disziplin sind. Bestätigt wird dies auch durch eine kürzlich erhaltene Nominierung unter die 3 besten probiotischen Produkte des Jahres von Nutraingredients in den USA [1].

„Seit 30 Jahren fokussieren wir uns auf die Erforschung und Entwicklung von Produkten aus natürlichen Substanzen wie probiotischen Bakterien, Pflanzenextrakten und Mineralstoffen mit dem Ziel, die Gesundheit unserer Mitmenschen zu erhalten oder sie wiederherzustellen“, erklärt Anita Frauwallner.

© PantherMedia/TLFurrer

Anita Frauwallner, sieht ihre Mission darin, medizinisch relevante Probiotika zum fixen Bestandteil unseres Gesundheitssystems zu machen, damit diese auch für alle Menschen leistbar sind. „Seit 30 Jahren fokussieren wir uns auf die Erforschung und Entwicklung von Produkten aus natürlichen Substanzen wie probiotischen Bakterien, Pflanzenextrakten und Mineralstoffen mit dem Ziel, die Gesundheit unserer Mitmenschen zu erhalten oder sie wiederherzustellen. Dabei verfolgen wir einen ganzheitlichen Ansatz, nämlich das gesundheitliche Fundament des Menschen zu stärken, noch bevor Krankheiten entstehen – und zwar mit dem, was die Natur dafür bereitgestellt hat, erklärt Frauwallner.

„Unsere klare zukünftige Ausrichtung besteht darin, OMNi-BiOTiC® global verfügbar zu machen. Hier sind wir auf einem sehr guten Weg!“ ergänzt Frauwallners Sohn Bernd Assinger, der gemeinsam mit seiner Mutter das Institut AllergoSan in Privatbesitz hält.

Mit den derzeit rund 100 klinischen Studien, an welchen das Institut AllergoSan arbeitet, ist auch zukünftig eine gute Basis gelegt, um durch weitere Innovationen am Weltmarkt erfolgreich zu bleiben. „Unsere Geschichte, die vor 30 Jahren in Graz begann, gibt vielen GründerInnen im Gesundheitsbereich den Mut, dass man auch in diesem hart umkämpften Markt mit dem richtigen Einsatz, der richtigen Idee und vor allem der richtigen Begeisterung, auch international Herausragendes leisten kann“, fasst Anita Frauwallner, CEO Institut AllergoSan, zusammen.

[1] Quellen: https://www.nutraingredients-usa.com/Article/2021/05/20/NutraIngredients-USA-Awards-2021-And-the-finalists-are

Über das Institut AllergoSan

Das Institut AllergoSan mit Sitz in Graz, Österreich wurde 1991 von einer Gruppe integrativ denkender Ärzte und Apotheker gemeinsam mit der heute geschäftsführenden Mag. Anita Frauwallner gegründet. Seither beschäftigt sich das Unternehmen mit der wissenschaftlichen Erforschung und Entwicklung von Produkten aus natürlichen Substanzen wie probiotischen Bakterien, Ballaststoffen, Mikronährstoffen und Pflanzenextrakten. Durch die intensive Zusammenarbeit des Institut AllergoSan mit anerkannten Wissenschaftlern aus Medizin, Pharmazie und Biochemie gelang es, ein anerkanntes Forschungs- und Kompetenzzentrum rund um das größte Organ des Menschen – den Darm – aufzubauen. Hieraus sind unter anderem die Produktserien OMNi-BiOTiC®, OMNi-LOGiC® und META-CARE® entstanden.

http://www.allergosan.com/

https://www.omni-biotic.com/

Health

© Sharp

„Virenschreck“ Luftreiniger?

Seit der Corona-Krise gelten Luftreiniger als Geheimwaffe gegen SARS-CoV-2 und andere Krankheitserreger in der Luft. Zurecht?! Im Fall von Sharps Air Purifier-Reihe lautet die Antwort seit 10. Juni 2021 eindeutig „ja!“. Ein ausführlicher Test des renommierten „Österreichischen Forschungsinstituts für Chemie und Technik“ (OFI) bescheinigt zwei Sharp Luftreiniger-Modellen aktuell eine Entkeimungswirkung von 99,86 bzw. 99,96 Prozent.

Lesezeit: ca. 4 min

© Ernst Kainerstorfer / picturedesk.com

Wiener Konzern checkt weltweit 200.000 Krankenhausbetten

Die VAMED agiert als Österreichs Krisenhelfer in der weltweiten Pandemie-Bewältigung.

Lesezeit: ca. 3 min

Vertreiben wir Corona endgültig!

Der österreichische Medizinproduktehändler ALPSTAR reüssiert mit Covid-19-Antigen Schnelltests.

Lesezeit: ca. 2 min

© Sharp

Ihr Meeting im perfekten Raumklima

Die Angst vor Covid 19, hat die Zahl der persönlichen Meetings und Besprechungen in vielen Unternehmen drastisch zurückgedrängt. Man flüchtet in Videokonferenzen, stellt aber fest, dass es nicht dasselbe ist. Wann wird man wieder zur wichtigen Face to Face-Gesprächskultur zurückkehren können? Eine neue Generation von Luftreinigern macht Hoffnung.
Sie schaffen nicht nur ein perfektes Raumklima, sondern sorgen bei persönlichen Meetings auch für mehr Sicherheit.
Dies ist gerade in der Post-Covid-Phase ein wichtiger Aspekt.

Lesezeit: ca. 2 min

© Greiner AG

Krise als Chance: Medizintechnik statt automotive

Greiner aus Kremsmünster schaffte 2020 einen Rekordumsatz von 1,93 Mrd. Euro und beschäftigte rund 11.500 Mitarbeiter an 139 Standorten in 34 Ländern.

Lesezeit: ca. 1 min

© Alpenwelt Resort

5 Top-Tipps für TOP LEADER

Wenn die Epidemie halbwegs „im Griff“ ist, wird’s Zeit für hochqualitativen Urlaub in Österreich.

Lesezeit: ca. 6 min

© PantherMedia/Pirlik (YAYMicro)

Nach dem Lockdown ein Blackout?

Immer häufiger wird in den Medien von einem europaweiten Strom-,
Infrastruktur- sowie Versorgungsausfall, berichtet. Was steckt dahinter?
Ein Blick hinter die Kulissen soll etwas mehr Klarheit schaffen.

Lesezeit: ca. 7 min

© Sandra Horak/studio horak

Weißbuch Medizinprodukte: 9,1 Milliarden Euro direkter Umsatz

Systemrelevant, nicht nur in Zeiten der Pandemie: Medizinprodukte-Unternehmen sind ein vitales Rückgrat der heimischen Wirtschaft und sichern 56.000 Arbeitsplätze.

Lesezeit: ca. 1 min

TOP LEADER Premium-News, kostenlos abonnieren!

Jetzt registrieren