Gesundheitskontrollen der Kunden können nicht bei Handelsmitarbeitern liegen

Händler sind keine Exekutivorgane. Polizei soll Einhaltung der Regelung – wie von der Bundesregierung angekündigt – stichprobenartig überprüfen.

Lesezeit: ca. 1 min

© Stephan Doleschal

Ing. Mag. Rainer Will Geschäftsführer Handelsverband Österreich

Der dritte Lockdown endet bekanntlich nur für jene Personen tatsächlich am 17. Jänner, die sich entsprechend „freitesten“ lassen. Für alle, die keinen freiwilligen Corona-Test machen möchten, gilt der Lockdown hingegen bis 24. Jänner. In der Woche von 18. bis 24. Jänner ist ein Einkauf im stationären Handel nur dann möglich, wenn die Kundin bzw. der Kunde einen entsprechenden negativen Covid-Test vorweisen kann. Die Polizei wird die Einhaltung dieser Regelung durch stichprobenartige Überprüfungen kontrollieren – so die Aussage der Bundesregierung bei der Bekanntgabe des dritten harten Lockdowns.

Überrascht und verwundert zeigt sich der österreichische Handel heute über aktuelle Aussagen aus dem Innenministerium, wonach sowohl Händler als auch Gastronomen ab 18. Jänner Freitests vor dem Geschäft oder Lokal selbst kontrollieren sollen. „Die Gesundheitsbehörde muss für gesundheitsbehördliche Kontrollen zuständig bleiben. Weder für den Handel noch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist eine weitere Zusatzbelastung zumutbar. Daher appellieren wir an die Bundesregierung, am bereits zugesicherten Ablauf festzuhalten“, stellt Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will klar.

Vielmehr braucht es jetzt eine Freitest-Strategie für die 490.000 Beschäftigten im Non-Food Handel, damit diese überhaupt ordnungsgemäß öffnen können.

Meinung

© IV

Starke Industrie soll Wirtschaft wieder ins Rollen bringen

IV-Präsident Knill rät, Schlüsselarbeitskräfte bei Corona-Impfung priorisieren.

Lesezeit: ca. 2 min

Sind Elektroautos die Lösung?

Die aktuellsten Top-News von unserem Co-Herausgeber und Global-Experten Christoph Leitl.

Lesezeit: ca. 2 min

© IV/Michalski

Die nackten Fakten, und Zahlen im Überblick.

Raus aus der Pandemie, zurück zur Normalität! Selten hatten wir alle ein so unumstrittenes, gemeinsames Ziel vor Augen. Für Österreichs Wohlstandsmotor Export bedeutet das: raschest Schlüsselpersonal impfen und fairen Welthandel nicht bekämpfen, sondern unterstützen!

Lesezeit: ca. min

© IV/Alexander Müller

Wichtige Anliegen der Industrie

EAG, CO2-Ausgleichsmechanismus, Breitbandausbau und österreichischer Kapitalmarkt.

Lesezeit: ca. 5 min

Hier sind meine zehn Thesen zur Zukunft Europas

Die aktuellsten Top-News von unserem Co-Herausgeber und Global-Experten Christoph Leitl.

Lesezeit: ca. 2 min

© Stephan Doleschal

Corona: Leben und Wirtschaften mit dem Virus

Meinung von HV-CEO Ing. Mag. Rainer Will.

Lesezeit: ca. 2 min

© IV/Michalski

Es gibt gute Gründe für Zuversicht

Meinung von IV-Generalsekretär Mag. Christoph Neumayer.

Lesezeit: ca. 2 min

© PantherMedia/Illia Uriadnikov

Die besten Berater-Inputs gratis – und wie man aus der Krise lernen kann

Unternehmenskultur „trifft“ alle; wie Unternehmen krisenfit werden.

Lesezeit: ca. 2 min

TOP LEADER Premium-News, kostenlos abonnieren!

Jetzt registrieren