Gesundheitskontrollen der Kunden können nicht bei Handelsmitarbeitern liegen

Händler sind keine Exekutivorgane. Polizei soll Einhaltung der Regelung – wie von der Bundesregierung angekündigt – stichprobenartig überprüfen.

Lesezeit: ca. 1 min

© Stephan Doleschal

„Die Österreicher haben sich in den letzten Monaten vorbildlich an die Corona-Restriktionen gehalten und damit die kommenden Öffnungsschritte ermöglicht“, lobt Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will.

Der dritte Lockdown endet bekanntlich nur für jene Personen tatsächlich am 17. Jänner, die sich entsprechend „freitesten“ lassen. Für alle, die keinen freiwilligen Corona-Test machen möchten, gilt der Lockdown hingegen bis 24. Jänner. In der Woche von 18. bis 24. Jänner ist ein Einkauf im stationären Handel nur dann möglich, wenn die Kundin bzw. der Kunde einen entsprechenden negativen Covid-Test vorweisen kann. Die Polizei wird die Einhaltung dieser Regelung durch stichprobenartige Überprüfungen kontrollieren – so die Aussage der Bundesregierung bei der Bekanntgabe des dritten harten Lockdowns.

Überrascht und verwundert zeigt sich der österreichische Handel heute über aktuelle Aussagen aus dem Innenministerium, wonach sowohl Händler als auch Gastronomen ab 18. Jänner Freitests vor dem Geschäft oder Lokal selbst kontrollieren sollen. „Die Gesundheitsbehörde muss für gesundheitsbehördliche Kontrollen zuständig bleiben. Weder für den Handel noch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist eine weitere Zusatzbelastung zumutbar. Daher appellieren wir an die Bundesregierung, am bereits zugesicherten Ablauf festzuhalten“, stellt Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will klar.

Vielmehr braucht es jetzt eine Freitest-Strategie für die 490.000 Beschäftigten im Non-Food Handel, damit diese überhaupt ordnungsgemäß öffnen können.

Meinung

© Robert Polster

Auch Arbeitgeber empfinden Home Office als Bereicherung

Mit den sukzessiven Öffnungsschritten ist ein großer Teil der Österreicherinnen und Österreicher ins Büro zurückgekehrt. Arbeitnehmer wurden seit Beginn der Pandemie immer wieder zu ihren Ansichten rund um das Home Office befragt. Doch wie stehen heimische Arbeitgeber dazu? Und welchen Stellenwert wird Remote Work nach der Pandemie haben? Diesen und weiteren Fragen ist die Unternehmer-Blog-Umfrage der Volksbank nachgegangen.

Lesezeit: ca. 2 min

© IV/Michalski

Österreichs muss zu Top-Digitalisierungsnationen aufschließen

Die digitale Transformation ist in vollem Gange und der Rückstand zu den großen Wirtschaftsmächten USA und China wird größer. Wir müssen jetzt handeln, um Österreich unter den Top-Digitalisierungsvorreitern zu platzieren!

Lesezeit: ca. 2 min

© Tom Poe Photography

Entspannter Urlaub? Leichter gesagt als getan

Wie das Abschalten vom Job gelingt.

Lesezeit: ca. 3 min

© PantherMedia/tashatuvango

New Work braucht New Skills

Auf diese Fähigkeiten kommt es in der neuen Arbeitswelt an.

Lesezeit: ca. 4 min

© kucera

Gesprächsverweigerung ist keine Lösung

Die aktuellsten Top-News von unserem Co-Herausgeber und Europa-Experten Christoph Leitl.

Lesezeit: ca. 2 min

Die Kunst, bessere Entscheidungen zu treffen

Noch nie war es für Führungskräfte so schwierig, in komplexen und schier unüberblickbaren Situationen die richtige Entscheidung zu treffen wie heute. Das kann dazu führen, dass wir vorschnell handeln – oder aber Entscheidungen auf unbestimmte Zeit vertagt werden. Die Business-Expertin und langjährige CEO Mae Leyrer zeigt mit dem von ihr entwickelten „Strategic Storylining Framework“ einen anschaulichen und praxisnahen Weg der systematischen und faktenbasierten Entscheidungsfindung, der es Führungskräften erlaubt, die für die jeweilige Situation bestmögliche Entscheidung zu treffen. Eine kurze Gebrauchsanweisung für die Praxis.

Lesezeit: ca. 4 min

© Offerista Group Austria

Was uns interessiert: Handy, Lebensmittel, Kaffee & Frischfleisch

Hat Corona unser Informationsverhalten verändert? Was interessiert uns an Angeboten? Worüber informieren wir uns? Offerista Group Austria hat sich diesen Fragen in einer aktuellen Studie, die von 8. bis 14. Juni 2021 in Österreich erhoben wurde, gewidmet.

Lesezeit: ca. 4 min

© kucera

Mit den Amerikanern verbindet uns viel Positives

Liebe POM-Leserinnen und Leser, hier nun die aktuellsten Informationen aus Brüssel!

Lesezeit: ca. 2 min

TOP LEADER Premium-News, kostenlos abonnieren!

Jetzt registrieren