Radka Doehring neu im Vorstand der IMMOFINANZ AG

© IMMOFINANZ

Radka Doehring, Vorstand der Immofinanz.

24.06.2022 | 1 min

Immofinanz stellt Strategie-Update vor

Die Immofinanz stellt nach der mehrheitlichen Übernahme durch die CPI Property Group eine aktualisierte Strategie vor. Das Unternehmen wird seine wertschaffende Wachstumsstrategie mit einem starken Fokus auf Retail-Immobilien und myhive-Office-Lösungen fortsetzen.

Im Rahmen eines aktiven Portfoliomanagements sollen Immobilien im Wert von rund 1 Mrd. EUR verkauft und die Erlöse in höherrentierende Assets investiert werden. Diesen Wachstumskurs wird die Immofinanz auf einer robusten Finanzierungsbasis fortsetzen und ihre ESG-Aktivitäten weiter verstärken. Dabei wird die Immofinanzvon einer engen Zusammenarbeit mit der CPI Property Group und damit einhergehenden Synergieeffekten profitieren.

Die Immofinanz wird im Rahmen der aktualisierten Strategie ihr Retail-Portfolio weiter ausbauen. Die Marktposition bei Retail Parks in Europa soll durch Zukäufe und Neuerrichtungen der erfolgreichen und krisenfesten STOP SHOPs weiter gefestigt werden. Angesichts der zuletzt positiven Entwicklung der Händlerumsätze und Besucherzahlen wird der Ausbau des Einzelhandelsportfolios durch Investitionen in regionale Shopping Center unterstützt, die zur Marke VIVO! passen. Der eingeschlagene Wachstumskurs bei den myhive-Office-Lösungen wird fortgesetzt. Dabei wird der Fokus des myhive-Portfolioausbaus wie bisher auf den Hauptstädten der Immofinanz-Kernmärkte liegen.

„Mit STOP SHOP, VIVO! und myhive verfügen wir über erstklassige und innovative Marken und Immobilienlösungen, mit denen wir die Anforderungen und Wünsche unserer Mieter und Kunden optimal erfüllen. Diese starke Position werden wir weiter ausbauen: Wir wollen der führende Anbieter von Retail-Immobilien in unseren Kernmärkten werden. Und wir werden unser myhive-Portfolio ausbauen, um immer mehr Mieter von den Vorzügen unseres innovativen, flexiblen und nachhaltigen Immobilienkonzepts zu überzeugen“, erläutert Radka Doehring, Vorstand der Immofinanz.

Der Fokus bei Neuinvestitionen wird dabei im aktuellen Marktumfeld auf Retail- und Büro-Assets liegen. Im Rahmen eines aktiven Portfoliomanagements wird sich die Immofinanz daher auch von Immobilien im Wert von rund 1 Milliarde EUR trennen. Dabei sollen insbesondere Immobilien mit niedrigerer Rendite und Einzelmietergebäude verkauft und die Verkaufserlöse in höherrentierende Retail- und Büro-Immobilien in den Kernmärkten der Immofinanz reinvestiert oder für die Rückführung von Verbindlichkeiten verwendet werden.

Im Zuge einer engeren Integration der gesamten Gruppe verfolgt die Immofinanz in den Kernmärkten eine auf Einzelhandel und Büro fokussierte Ausrichtung, wobei geplante Akquisitionen Objekte der CPI Property Group umfassen sollen, die zu dieser Strategie passen. Dabei profitiert die Immofinanz von der engen Zusammenarbeit mit der CPI Property Group und den damit verbundenen Synergieeffekten. Die Immofinanz wird ihre ambitionierte ESG-Strategie auch in Zukunft konsequent fortsetzen. Die Netto-Null-Emissionsstrategie, mit der das Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette emissionsfrei wird, wird unverändert umgesetzt. Darüber hinaus wird die IMMOFINANZ ihre ESG-Ziele und das ESG-Reporting mit jenen der CPI Property Group in Einklang bringen, um Investoren und anderen Stakeholdern ein besseres Verständnis über die ESG-Performance und -Ziele in der gesamten Gruppe zu ermöglichen.

Der Wachstumskurs des Unternehmens wird dabei auf Basis einer robusten Finanzierung umgesetzt. Der Fokus bei Neufinanzierungen wird im aktuellen Marktumfeld vor allem auf langfristigen Bankfinanzierungen liegen. Eine detaillierte Guidance zur erwarteten Geschäftsentwicklung im Jahr 2022 wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte veröffentlicht.