© Hilti Aktiengesellschaft

24.09.2021 | 2 min

Hilti Gruppe mit starker Erholung

Die Hilti Gruppe hat per Ende August 2021 den Umsatz um 13 Prozent auf CHF 3872 Mio. gesteigert. Das Betriebsergebnis und der Reingewinn lagen mit CHF 613 Mio. (+38%) und CHF 466 Mio. (+48%) ebenfalls deutlich über dem Vorjahreszeitraum.

„Im Zuge der weltweit positiven Baukonjunktur konnten wir unsere Erholung vom Einbruch im letzten Jahr fortsetzen. Damit erzielen wir auch gegenüber dem Vorkrisenniveau von 2019 ein Wachstum von rund 5 Prozent in Lokalwährungen“, erklärt CEO Christoph Loos zum Zwischenergebnis.

Erholungstendenzen zeigten sich in allen Geschäftsregionen, obwohl die COVID-19-bedingten Einschränkungen teilweise wieder verstärkt spürbar sind. Europa konnte ein starkes Wachstum von 15,9 Prozent in Lokalwährungen verzeichnen, insbesondere angetrieben von den Mittelmeerstaaten. Auch Amerika (+10,6%) und Asien/Pazifik (+11,3%) erzielten eine zweistellige Zunahme. Ebenso die Region Osteuropa / Mittlerer Osten / Afrika (+10,7%), wo allerdings die anhaltenden Herausforderungen in der Golfregion das Wachstum bremsen.

Trotz gestiegener Rohstoffpreise und Transportkosten erwirtschaftete die Hilti Gruppe ein Betriebsergebnis, das mit CHF 613 Mio. um 37,7 Prozent über der Vergleichsperiode des Vorjahres lag. Der Reingewinn stieg um 48,2 Prozent auf CHF 466 Mio.

Für die kommenden Monate ist die Hilti Gruppe zuversichtlich und geht auch unter Berücksichtigung verbleibender Unsicherheiten infolge der COVID-19-Pandemie von einer anhaltenden Erholung aus. Für das Gesamtjahr 2021 wird nach wie vor ein Umsatzwachstum in Lokalwährungen im hohen einstelligen Bereich erwartet.

Kennzahlen
Januar-August (in Mio. CHF)2021 (1-8)2020 (1-8)Veränderung (%)
Nettoumsatz3 8723 42613,0
Betriebsergebnis61344537,7
Reingewinn46631448,2
Freier Cashflow, ohne Akquisition22515842,3
Umsatzrendite (%)15.813,02,8
Kapitalrendite (%)18.716,72,0
Ausgaben für Forschung & Entwicklung2382246,2
Anzahl Mitarbeitende (per 31. August)30 27729 7631,7

Alle Details hier.