© ams-OSRAM AG

Alexander Everke, CEO ams-OSRAM AG

05.04.2022 | 3 min

ams-OSRAM AG: Strategische Unternehmens-Entscheidung 

ams OSRAM präsentiert Weg zu führender Marktposition bei optischen Lösungen, um signifikante Wertsteigerung und bereinigte EBIT-Marge von 20+% zu erreichen.

ams OSRAM (SIX: AMS), ein weltweit führender Anbieter von optischen Lösungen, gibt Investoren bei seinem heutigen Kapitalmarkttag („CMD“) einen aktuellen Überblick über seine Strategie, die Geschäftsaussichten und seinen Weg zur führenden Marktstellung bei optischen Lösungen. Der CMD wird künftige Wachstumsmöglichkeiten der ams OSRAM-Gruppe aufzeigen, die seit der Übernahme der operativen Kontrolle über die OSRAM Licht AG („OSRAM“) im März 2021 einen erfolgreichen Integrationskurs umsetzt. „Wir freuen uns, Investoren und Stakeholder im Rahmen des heutigen CMD über unsere bisherigen Erfolge zu informieren und unsere Begeisterung für die Zukunft des Unternehmens zu teilen“, sagte Alexander Everke, Vorstandsvorsitzender von ams OSRAM. „Wir stehen voll hinter unserer überzeugenden Strategie auf Basis relevanter Technologien: sie treiben die Nachfrage nach optischen Lösungen in den Märkten voran, in denen wir aktiv sind und führende Positionen einnehmen. Wir verfügen über ein einzigartiges, erfolgreiches und fokussiertes Portfolio an optischen Lösungen, mit dem wir innovative Lösungen unserer Kunden ermöglichen. Diese Einschätzung wird duch die Vielfalt der Wachstumsfelder für unser Semiconductors-Geschäft in den Endmärkten Automotive, Consumer, Industrial & Medical untermauert. Die Zusammenführung all dieser Faktoren wird die Grundlage für unseren nachhaltigen und verantwortungsvollen Geschäftserfolg bilden.“

Die Inhalte des CMD werden vom gesamten Vorstand von ams OSRAM zusammen mit wichtigen Mitgliedern des erweiterten Managementteams präsentiert. Investoren und andere Stakeholder wird durch den CMD ein detailliertes Verständnis des strategischen Wegs von ams OSRAM sowie des Ausblicks für das erweiterte Geschäft der Gruppe inklusive der wichtigsten Treiber ermöglicht. Der CMD wird sich insbesondere auf die folgenden Punkte konzentrieren:

– Entwicklung und Integration der Gruppe seit März 2021 – Bestätigung des angestrebten finanziellen Zielmodells der Gruppe und weitere Untermauerung der wichtigsten Treiber für das langfristigen Zielmodell eines zweistelligen durchschnittlichen jährlichen Umsatzwachstums und einer bereinigten EBIT-Marge von 20+%;

– Präsentation mittelfristiger Ziele von EUR 4,9 Mrd. +/- EUR 300 Mio. Umsatz mit einer bereinigten EBIT-Marge von 15% oder höher im Jahr 2024 auf der Grundlage des neu ausgerichteten Portfolios; – Erläuterung der wichtigsten Wachstumstreiber im Portfolio der Gruppe, die die zentralen Markttrends Digitalisierung, Smart Living sowie Energieeffizienz und Nachhaltigkeit adressieren;

– Darstellung der starken Technologieposition der Gruppe für wichtige Wachstumsanwendungen, wie unter anderem hochwertige Lösungen für dynamische Automobilbeleuchtung, microLED-Displaytechnologie, optische Lösungen für AR/VR, Automobilsensorik und LED-Beleuchtung für die Pflanzenzucht;

– Präsentation der künftigen Fertigungsstrategie und Standortstruktur der Gruppe: Über ein Bündel an Konsolidierungsmaßnahmen hinaus wird ams OSRAM eine neue 8-Zoll LED Frontend-Produktionsstätte neben der bestehenden LED-Fertigung in Kulim, Malaysia, errichten, um mit bedeutender zusätzlicher Kapazität das erwartete Wachstum bei hochwertigen LED-Technologien und microLED zu unterstützen. ams OSRAM erwartet ein Investitionsvolumen für das neue Werk von bis zu etwa EUR 800 Mio. in den nächsten 18-24 Monaten.

ams OSRAM hat seit März 2021 bedeutende Fortschritte erzielt und eine Reihe von wichtigen Meilensteinen erreicht, die das klare Ziel der Gruppe unterstreichen, der führende Anbieter von optischen Lösungen zu werden. Das zusammengeführte Unternehmen ams OSRAM wird von der gemeinsamen Vision seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter getragen, seine Strategie in einem globalen One-Team-Ansatz umzusetzen. Dies hat sich bereits in einer soliden finanziellen Performance trotz des Gegenwinds auf Endmärkten und in der Lieferkette innerhalb der letzten 12 Monate niedergeschlagen. Gleichzeitig erzielt ams OSRAM gute Fortschritte bei der Veräußerung von Geschäftsteilen, die nicht zum Kerngeschäft zählen; dies umfasst den Verkauf des Großteils des ehemaligen Digital-Geschäfts von OSRAM, der bis Ende 2022 abgeschlossen sein soll, und die bereits vollständig abgeschlossene Auflösung des ehemaligen Joint Venture von OSRAM und Continental.

Im Rahmen der Definition der ESG-Strategie der Gruppe stellte ams OSRAM erste wichtige Ziele vor, so will ams OSRAM bis 2030 die CO2-Neutralität und bis 2026 einen Frauenanteil von 25% in Führungspositionen erreichen. Der CMD wird aufzeigen, dass die kombinierte ams OSRAM-Gruppe weit mehr erreichen kann als beide Unternehmen jeweils für sich, insbesondere durch die stärkere Nutzung und Realisierung wichtiger Wachstumsmöglichkeiten. Die kombinierte Unternehmensplattform wird durch das verbesserte Synergie- und Einsparungspotenzial, für das die ursprünglichen Schätzungen erhöht wurden, weiter gestärkt. Die Kombination dieser Faktoren im Zusammenhang mit anderen Schlüsselthemen, die der CMD behandelt, ermöglicht es ams OSRAM, einen Champion für optische Lösungen und langfristig bedeutenden Wert zu schaffen.

Mehr Info hier.