TOP LEADER Karriereentwicklungen Gabriele Semmelrock-Werzer

© Daniel Waschnig

28.09.2021 | 1 min

Gabriele Semmelrock-Werzer wurde zur neuen Präsidentin des Österreichischen Sparkassenverbandes gewählt

Gabriele Semmelrock-Werzer, Vorstandsvorsitzende der Kärntner Sparkasse, wurde von der außerordentlichen Vollversammlung des Österreichischen Sparkassenverbandes einstimmig zur neuen Präsidentin gewählt.

Sie ist die erste Frau an der Verbandsspitze und folgt auf Gerhard Fabisch, Vorstandsvorsitzender der Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, der dieses Amt seit 2014 innehielt und seine letzte Amtsperiode aufgrund der Corona-Geschehnisse 2020 noch einmal verlängert hatte.

Die gebürtige Kärntnerin aus Pörtschach am Wörthersee besuchte die Wirtschaftsuniversität Wien. Nach Stationen in der Chase Manhattan Bank AG in Wien und der Crèdit Lyonnais AG Wien wechselte sie 1995 in die Erste Group Bank AG. Seit 2011 ist sie Vorstandsdirektorin und Sprecherin des Vorstands der Kärntner Sparkasse AG. Als wichtigste Ziele während ihrer Präsidentschaftsperiode nennt Semmelrock-Werzer „die Bewältigung der vielen Veränderungen, die auf den Finanzsektor zukommen. Wir als Sparkassen sind ja schon aus unserer DNA heraus verpflichtet, wichtige Themen wie Nachhaltigkeit und Finanzbildung, aber auch die Diversität nicht nur bei uns umzusetzen, sondern in unserer Gesellschaft voranzutreiben.“

„Es ist eine große Ehre, aber auch eine große Aufgabe“, freut sich Semmelrock-Werzer über die neuen Herausforderungen in der Interessenvertretung der österreichischen Sparkassengruppe.