Europa? Europa!

Christoph Leitl: 2019 wird ein Schlüsseljahr für die EU. Notwendig sind ein eigenständiges Agieren und klare Schwerpunkte.

Lesezeit: ca. 4 min

Placeholder image
Keine Frage, Europa steckt in der Krise. Dabei ist es noch gar nicht so lange her, dass die Europäische Union mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde. Über sechs Jahrzehnte hindurch habe die EU, so das Norwegische Nobelpreiskomitee im Jahr 2012 in seiner Begründung, „zur Förderung von Frieden und Versöhnung beigetragen“ und „eine neue Ära der europäischen Geschichte eingeleitet“.

Von der damaligen Euphorie ist nichts mehr zu spüren. In den letzten Jahren haben sich viele neue Gräben aufgetan: In wenigen Monaten steht mit dem Brexit der Austritt eines der wirtschaftlich wichtigsten Mitglieder bevor, der die Wirtschaftstreibenden hüben wie drüben des Kanals in Atem hält. Es gibt neue Trennlinien zwischen Ost und West und das Pochen auf Themen wie Rechtsstaatlichkeit, Unabhängigkeit der Justiz und Medienfreiheit ist plötzlich auch in manchen Mitgliedstaaten der Europäischen Union von Belang.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, At accusam aliquyam diam diam dolore dolores duo eirmod eos erat, et nonumy sed tempor et et invidunt justo labore Stet clita ea et gubergren, kasd magna no rebum. sanctus sea sed takimata ut vero voluptua. est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren.
Artikel lesen
Lesezeit: ca. 3 min

Christoph Leitl: China am Ziel! Europa am Ende?

Ex-Wirtschaftskammerpräsident und TOP LEADER-Autor Christoph Leitl lässt sein top-aktuelles Buch, das er am 20.2. im Wiener Café Landtmann präsentiert hat, mit dem Jahr 2049 beginnen.

Artikel lesen
Lesezeit: ca. 3 min

Die Versicherung auf Ihrer Seite

Seit ihrer Gründung hat sich die GRAWE von der ursprünglichen Feuerversicherung zu einem internationalen Konzern in Zentral- und Osteuropa entwickelt.

Artikel lesen
Lesezeit: ca. 3 min

Der führende Logistikdienstleister in Österreich und Südosteuropa

Die Erfolgsgeschichte von DB Schenker reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück und steht seit jeher für effiziente und erstklassige Logistikdienstleistungen.

Artikel lesen
Lesezeit: ca. 4 min

Zwischen Blockbuster und Buzzword

Eine bestechende Technologie, immer mehr innovative Anwendungen und ein Hype, der sich gewaschen hat: Die Blockchain ist da und bringt viele Business-Herzen in Wallung. Text: Andreas Aichinger

Reportagen
alle
Artikel lesen
Lesezeit: ca. 1 min

Jetzt handeln und die Zukunft gestalten: Martin Munte

Österreichs Unternehmen sind in den Märkten erfolgreich, auch international. Aber was brauchen sie, um auch in Zukunft vorne mit dabei zu sein? Welche Maßnahmen in Politik, Infrastruktur, Fiskal- oder Gesundheitswesen sind dazu nötig? TOP LEADER hat bei Top-Managern und -Managerinnen nachgefragt.

Artikel lesen
Lesezeit: ca. 4 min

Leadership: Sein oder Können?

Manager oder Leader, Fachwissen oder Charisma – WU-Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger über Führungskräfte zwischen wechselnden Ansprüchen.

Artikel lesen
Lesezeit: ca. 1 min

Jetzt handeln und die Zukunft gestalten: Sabine Herlitschka

Österreichs Unternehmen sind in den Märkten erfolgreich, auch international. Aber was brauchen sie, um auch in Zukunft vorne mit dabei zu sein? Welche Maßnahmen in Politik, Infrastruktur, Fiskal- oder Gesundheitswesen sind dazu nötig? TOP LEADER hat bei Top-Managern und -Managerinnen nachgefragt.

Artikel lesen
Lesezeit: ca. 4 min

Wohlstand ist eine (wirtschafts-)politische Kunst

IV-Chefvolkswirt Christian Helmenstein über erstaunliche Unterschiede bei der regionalen Wertschöpfung und warum topografische Gegebenheiten als Ausrede nicht gelten.

Registrieren