BKS Bank Sabine Urnik

© Leo Kolarik

Univ.-Prof. Dr. Sabine Urnik

23.05.2021 | 1 min

Erstmals Frau an der Spitze des BKS Bank-Aufsichtsrates

Mit der Wahl von Sabine Urnik ist die BKS Bank das einzige Unternehmen im WBI, bei dem der Vorstands- und Aufsichtsratsvorsitz in weiblicher Hand sind.

In seiner konstituierenden Sitzung wählte der Aufsichtsrat der BKS Bank heute Univ.-Prof. Dr. Sabine Urnik einstimmig zur neuen Präsidentin, Mag. Klaus Wallner zu ihrem Stellvertreter. Der bisherige Vorsitzende Gerhard Burtscher gehört dem BKS Bank-Aufsichtsrat seit 2016 an und wurde als Aufsichtsratsmitglied von der zuvor stattfindenden 82. ordentlichen Hauptversammlung für eine weitere Funktionsperiode wiedergewählt.

Sabine Urnik wurde im Mai 2014 erstmals in den Aufsichtsrat des BKS Bank gewählt, seit Mai 2020 hatte sie die Funktion der Stellvertreterin des Vorsitzenden inne. Sie ist gebürtige Kärntnerin und seit 2012 Vizedekanin der rechtswissenschaftlichen Fakultät an der Universität Salzburg.

Frauenanteil im Aufsichtsrat von rund 43 %

Vorstandsvorsitzende Dr. Herta Stockbauer ist nach wie vor eine von nur wenigen Frauen, die die Rolle des CEOS in einem an der Wiener Börse notierenden Unternehmen innehaben. Mit der Wahl von Univ.-Prof. Dr. Sabine Urnik zur Aufsichtsratsvorsitzenden setzt die BKS Bank ein weiteres Signal in Sachen Gleichberechtigung. Denn die BKS Bank ist nunmehr das einzige Unternehmen im WBI, bei dem Vorstands- und Aufsichtsratsvorsitz in weiblicher Händen liegen. Insgesamt beträgt der Frauenanteil im Vorstand 33 %, im Aufsichtsrat 42,9 %.