Elisabeth Stadler: Die Dirigentin

Die Generaldirektorin der Vienna Insurance Group orchestriert rund 50 Unternehmensgesellschaften im CEE-Raum. (Ein Portrait von Reinhard Krémer)

Lesezeit: ca. 8 min

© Richard Tanzer

VIG-Generaldirektorin Elisabeth Stadler
Es ist knapp 17 Uhr und in anderen Büros geht der Arbeitstag langsam zu Ende. Im Headquarter der Vienna Insurance Group, kurz VIG, dem Ringturm-Gebäude an der Wiener Ringstraße, herrscht noch reges Treiben. Kein Zufall: Schon vor zwanzig, dreißig Jahren bewegte sich die damalige Wiener Städtische Versicherung, die „Urmutter“ des heutigen Konzerns, auch damals schon der größte Versicherer des Landes, schneller als andere. So reagierte man nach dem Fall des Eisernen Vorhangs blitzartig: Der damalige Vorstand erkannte die immensen Chancen und beteiligte die Städtische im November 1990 mit schlappen 15,4 Millionen Schilling, also knapp 1,12 Millionen Euro in heutiger Währung, an der Gründung der tschechoslowakischen Genossenschaftsversicherung Kooperativa in Bratislava.

Damit war der Grundstein für die Expansion in die Länder des ehemaligen Ostblocks gelegt. Heute hat das Unternehmen rund 50 Töchter im gesamten CEE-Raum. Seit rund drei Jahren dirigiert Elisabeth Stadler das vielstimmige Orchester, und man merkt schon vorab, dass hier ein Paradigmenwechsel stattgefunden hat: Sie ist locker im Umgang mit ihren Mitarbeitern, mit den engsten ist sie per Du und wird auch entsprechend geduzt. Das war und ist in anderen Konzernen keineswegs selbstverständlich. Der Autor dieser Zeilen hat einst noch erlebt, wie ein Angestellter das Zimmer seines Generaldirektors im Rückwärtsgang verlassen hat, weil er es nicht wagte, dem hohen Herrn seine Kehrseite zu präsentieren.

Keine Frühaufsteherin

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, At accusam aliquyam diam diam dolore dolores duo eirmod eos erat, et nonumy sed tempor et et invidunt justo labore Stet clita ea et gubergren, kasd magna no rebum. sanctus sea sed takimata ut vero voluptua. est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur";

Ab hier nur für registrierte Top Leader!

Dieser Inhalt ist registrierten Top Leadern vorbehalten. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als Teil der Zielgruppe kostenfrei und unverbindlich auf unserem Online Portal.

Interviews

© Richard Tanzer

„Ein Unternehmen mit Geist und Haltung“

Interview mit Gerhard Burtscher, CEO der Bank für Tirol und Vorarlberg (BTV).

Lesezeit: ca. 3 min

© Katharina F. Rossboth

„Keiner hat aufgegeben“

Exklusiv-Interview mit Benedikt Föger, Verlagsleiter des Czernin Verlags, der vom Vorstand des Hauptverbandes des Österreichischen Buchhandels (HVB) erneut einstimmig als Präsident bestätigt wurde.

Lesezeit: ca. 5 min

Es kann jeden treffen

Die Anzahl von Cyberattacken steigt rasant, und die Angriffsfläche wird aufgrund der zunehmenden Digitalisierung immer größer. Wer die Angreifer sind, warum sie auch in sehr gut geschützte Unternehmen eindringen können und warum KMU am meisten gefährdet sind, erklärt Oberst Walter J. Unger, Leiter der Abteilung für Cyberdefence und IKT-Sicherheit im Abwehramt des österreichischen Bundesheeres.

Lesezeit: ca. 7 min

© Peneder Gruppe

„Unsere Kunden bekommen von uns Alles aus einer Hand“

Exklusiv-Interview mit Harald Föttinger, Geschäftsführer Business Unit Bau – Architektur, Peneder Bau-Elemente GmbH

Lesezeit: ca. 4 min

© BUWOG

„Nachhaltigkeit ist ein Kernelement unserer Unternehmensphilosophie!“

Exklusiv-Interview mit Valerija Karsai, Geschäftsführerin der BUWOG Group GmbH in Österreich

Lesezeit: ca. 5 min

© Simacek

„Wer leistet exzellente Services? Ein Unternehmen mit exzellenten Mitarbeitern!“

Exklusiv-Interview mit Ursula Simacek, CEO der Simacek Holding GmbH sowie der Simacek Facility Management Group GmbH.

Lesezeit: ca. 8 min

© Bank Gutmann

Ein paar klare Worte zum Thema: Finanzen

Wer mehr aus seinem Geld machen will, braucht ein gewisses Know-how. Wie es um das Finanzwissen der Österreicher steht und worauf Anleger 2021 besonders achten müssen, erklärt Claudia Figl, stv. Vorstandsvorsitzende des Österreichischen Verbands Financial Planners sowie Partnerin bei der Bank Gutmann.

Lesezeit: ca. 2 min

© IBG

Bleibt gesund!

„Gesundheit am Arbeitsplatz darf nicht zur Privatsache werden“, warnt Arbeitspsychologe Gerhard Klicka.

Lesezeit: ca. 6 min

TOP LEADER Premium-News, kostenlos abonnieren!

Jetzt registrieren