Der Wettkampf der Regionen

Das spannende „Rennen“ um die beste Zukunfts-Performance.

Lesezeit: ca. 2 min

© Chloe Gunning

Graz rangiert im Zukunftsranking ganz weit oben.

Besonders in der Corona Krise zeigt sich die Bedeutung der Wirtschaftskraft der österreichischen Bezirke, die unseren unmittelbaren Lebens- und Arbeitsraum darstellen. Die Frage nach der „Zukunftsfähigkeit“ der einzelnen Regionen gewinnt umso mehr an Relevanz, weil damit die regionalen Entwicklungsperspektiven, die Lebensqualität, Einkommensmöglichkeiten und Wohnattraktivität verbunden sind. „Gerade in schwierigen Zeiten ist die Zukunft neu zu denken“, rät die Initiatorin der soeben erschienenen Zukunftsstudie der österreichischen Regionen, Gerlinde Pöchhacker von der Pöchhacker Innovation Consulting GmbH.

Dieses „Zukunftsranking der 95 österreichischen Bezirke“ basiert auf 36 fundierten Indikatoren in vier zukunftsrelevanten Bereichen: Das Niveau der Zukunftsfaktoren Demografie, Arbeitsmarkt, Wirtschaft & Innovation und Lebensqualität wurde jeweils auf Basis der aktuell verfügbaren Daten wissenschaftlich fundiert untersucht, wobei die Entwicklungsdynamik im letzten Jahr betrachtet wurde. Diese Erkenntnisse sind interessante Impulse und faktenorientierte Anregungen, sowohl für die Bevölkerung in den Regionen, die Wirtschaft als auch für die Politik auf Bundes- und Länderebene.

Krems konnte sich im Wettkampf der Regionen gleich in mehreren Kategorien durchsetzen.

© Stadt Krems

Die zentralen Ergebnisse des Zukunftsrankings 2020

Krems an der Donau (Stadt) zeigt die besten Ergebnisse aller Bezirke und beeindruckt durch hervorragende Niveau- und Dynamikwerte. Graz-Umgebung folgt auf Platz 2 vor Lienz. Neu in den Top-10 sind die Bezirke Salzburg-Umgebung und Klagenfurt (Stadt) – beide Bezirke lagen im vergangenen Jahr bereits unter den Top-20. Deutlich abgestiegen im Ranking im Vergleich zu 2019 sind Bludenz, Tamsweg und Rohrbach.

In der Niveau-Betrachtung dominieren weiterhin die Landeshauptstädte und stellen sechs der Top-10 Bezirke. Eine beachtliche Dynamik zeigen viele ländliche Bezirke insbesondere in Niederösterreich und der Steiermark, die somit ihre Niveaudaten deutlich verbessern konnten.

Die besten Ergebniswerte in der demografischen Entwicklung erzielte ebenfalls Krems an der Donau (Stadt) vor Wels (Stadt) sowie Braunau am Inn unter den Top-3. Das Arbeitsmarkt-Ranking wird von den Vorjahressiegern Mödling und Graz-Umgebung angeführt, auf Platz 3 liegt erstmals Deutschlandsberg.

Im Bereich Wirtschaft & Innovation konnte sich heuer Graz-Umgebung an die Spitze setzen, gefolgt von Wiener Neustadt (Stadt) und Krems an der Donau (Stadt).

Zwettl überzeugt in Sachen Lebensqualität.

© Martin Kitzler

Bei den Indikatoren zur Lebensqualität finden sich auch heuer wieder Krems an der Donau (Stadt) und Zwettl an der Spitze, Klagenfurt (Stadt) liegt erstmals auf Platz 3.

„Die aktuellen dramatischen Auswirkungen der Corona-Pandemie sind im Zukunftsranking 2020 aufgrund der Ex-post-Datengrundlage nicht abbildbar – die Folgen dieser größten Wirtschaftskrise der 2. Republik werden erst in den kommenden Jahren in drastischer Weise sichtbar werden“, kommentiert Johannes Scherk, der wissenschaftliche Leiter der Studie.

Alle Detailwerte des Gesamtrankings sind unter www.zukunftsranking.at zu finden.

Kommunen

Die Bundesländer-Analyse 2020

Positive Beiträge dank Gesundheit, Immobilienwesen und IT-Dienstleistungen, geringster Einbruch im Burgenland und in Vorarlberg.

Lesezeit: ca. 2 min

© angelica morales silberregion karwendel

Wintererlebnisse abseits der Piste in der Silberregion Karwendel

Immer mehr Naturliebhaber entdecken abseits der Pisten ihr individuelles Wintererlebnis beim Rodeln, Langlaufen und Schneeschuhwandern. In der Silberregion Karwendel stöbern sie ursprüngliche Landschaften auf – und einen Winter, der anderen verborgen bleibt.

Lesezeit: ca. 2 min

© Carployee

CO2-Reduktion durch optimierte Pendlerströme

Die Linzer Startups Carployee und Triply haben ein Analyse-Tool entwickelt, um das Pendlerverhalten der Mitarbeiter von Unternehmen, Universitäten und Businessparks nachhaltig zu verbessern.

Lesezeit: ca. 3 min

Sicherheit für die Gemeinden

Es ist dringend vonnöten, Ereignisse wie die Corona-Pandemie, einen europaweiten Strom-, Infrastruktur- bzw. Versorgungsausfall („Blackout“) oder den Klimawandel mit anderen Maßstäben zu bewerten, als wir das bei sonstigen Risiken tun.

Lesezeit: ca. 7 min

© Freisinger

Zukunftsweisende Gemeinden vor den Vorhang

13 österreichische Kommunen sind für den LandLuft Baukulturgemeinde-Preis nominiert. Das öffentliche Jury-Hearing findet am 16. Oktober statt.

Lesezeit: ca. 2 min

© PantherMedia/mario7

Wasser im Mittelpunkt

Technologiegespräche Alpbach: Niederösterreich stellte H2O ins Zentrum seiner Break Out Session.

Lesezeit: ca. 5 min

© Siemens

Alles hängt am Wind

Windenergie ist ein Gebot der Stunde. Soeben wurde ein Windpark mit einer Leistung von 143 MW projektiert, der rund 90.000 Haushalte mit erneuerbarer Energie versorgen soll. TOP LEADER hat sich die Hintergründe angesehen.

Lesezeit: ca. 4 min

© Pöttinger

Pöttinger lässt sich nicht beirren

Das Landmaschinenunternehmen investiert trotz Covid-19 in ein neues Werk und belebt damit die Region enorm.

Lesezeit: ca. 3 min

TOP LEADER Premium-News, kostenlos abonnieren!

Registrieren