Der KMU-Tipp der TPA

Neu: Digitalisierung für KMUs mit findig.

Lesezeit: ca. 2 min

© PantherMedia/Randolf Berold

Steuertipps von der TPA Group.

Die im Jänner 2021 gegründete Initiative „findig – praxisgerechte Digitalisierung für KMUs“ bündelt die Expertise von gleich drei renommierten Unternehmen: Die Innovations- & Förderungsexperten von TPA Steuerberatung, die Digitalisierungsexperten von Guiding Innovators (der jüngsten Neugründung des Conda-Founders Paul Pöltner) und die Sanierungs- & Finanzierungsexperten von sarema (Rent a CFO), dem Unternehmen des Interim Manager des Jahres und Constantinus-Siegers Jürgen Kaiser, unterstützen zukünftig gemeinsam bei den notwendigen Digitalisierungsschritten von KMUs in Österreich.

Mit diesem gemeinsamen Projekt bietet „findig“ kleinen und mittelgroßen Unternehmen einen ganzheitlichen Beratungs- und Umsetzungsansatz, wenn es um Digitalisierungsschritte geht und bereitet sie auf die zukünftigen Herausforderungen des Marktes vor: Von Digitalisierung, über Technologie & Innovation, Transformation zu neuen Geschäftsmodellen, bis hin zu Finanzierung und Förderung erhalten KMUs eine Gesamtlösung aus einer Hand.

Wirklich zukunftsfit

„findig“ führt Finanzierung und Digitalisierung zusammen. Beide Bereiche greifen stark ineinander, wie die aktuellen Herausforderungen durch COVID-19 deutlich zeigen. „Oft können Finanzierungen nicht mehr nur durch einen neuen Finanzplan und Kosteneinsparungen allein gelöst werden“, meint Michael Nester, Direktor bei der TPA Steuerberatung. Andreas H. Gotwald, Director bei der TPA Unternehmensberatung: „Unternehmen müssen mehr denn je zukunftsfit sein, um auch weiterhin Finanzierungen und Förderungen zu erhalten.“

Zudem braucht es auch eine nachhaltige Strategie bei der Digitalisierung. „Ein gut gewachsenes Unternehmen kann nicht über Nacht zum Digital-Unternehmen werden – und möchte das oft auch gar nicht“, so Paul Pöltner, Gründer von Guiding Innovators.

Entscheidungshilfe für KMUs durch den findig Potenzial-Check

Wichtig ist es, einen gemeinsamen Weg zu beschreiten und eine praxisgerechte Digitalisierung für KMUs voranzutreiben. Jürgen Kaiser, Geschäftsführer von sarema „Wir möchten, dass Digitalisierungsprojekte erfolgreich sind und praxisgerecht funktionieren. Dafür haben wir den „findig Potenzial-Check entwickelt.“

Entscheidungs- und Beratungsgrundlage für Unternehmen bildet der von findig entwickelte „Potenzial-Check für Klein- und Mittelbetriebe“. Durch diesen wird das individuelle Digitalisierungspotenzial eines Unternehmens identifiziert und zeigt auf, welche Digitalisierungsmaßnahmen sinnvoll und rasch umsetzbar sind. Damit gibt der „findig Potenzial-Check“ eine gute Orientierung und setzt den Grundstein, um praxisgerechte Digitalisierungsprojekte zu starten.

Mit diesem „findig Potenzial-Check“ werden den Unternehmen in einem kostenlosen Erstgespräch die nächsten Schritte aufgezeigt und dem Unternehmen eine schrittweise Anleitung zur Umsetzung geboten. Die Experten von findig erarbeiten den Fahrplan und die folgenden Teilprojekte für das Unternehmen und beraten bzw. begleiten die Umsetzungsansätze für die nächsten Schritte.

http://www.findig.consulting

Die TPA Gruppe ist mit insgesamt rund 1.700 Mitarbeitern neben Österreich in elf weiteren Ländern Mittel- und Südosteuropas tätig: Albanien, Bulgarien, Kroatien, Montenegro, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn. Hierzulande gibt es 14 Niederlassungen mit rund 700 Mitarbeitern in Graz, Hermagor, Innsbruck, Klagenfurt, Krems, Langenlois, Lilienfeld, Linz, Schrems, St. Pölten, Telfs, Villach, Wien und Zwettl.

www.tpa-group.at

www.tpa-group.com

Investment

© PantherMedia/oleg_zhukov (YAYMicro)

Drei aktuelle Ansätze zum Green Banking

2021 steht im Zeichen der Nachhaltigkeit und einer klimafreundlicheren Wirtschaft.

Lesezeit: ca. 4 min

© PantherMedia/elxeneize

Wohnungen als Anlage

Die Investition in Wohnraum ist für institutionelle Investoren und für Privatanleger eine interessante Option.

Lesezeit: ca. 3 min

Europas Immobilien-Investmentmarkt

Für die institutionellen Immobilieninvestoren zählt derzeit auf dem europäischen Markt vor allem Sicherheit. Diese können einige Immobiliensparten trotz Pandemie bieten.

Lesezeit: ca. 2 min

Ein scharfer Blick auf’s Geld

Schoellerbank sieht uneinheitliche Wege aus der Coronakrise – und einen baldigen Aufschwung.

Lesezeit: ca. 4 min

© PantherMedia/Dusan Zidar

Der große Kryptowährungsreport

Ohne Regulierung geht es nicht. Kryptowährungen sind technische Innovationen, die eine inklusivere Form des Finanzwesens versprechen.

Lesezeit: ca. 3 min

© Verbund

Verbund investiert mehr als eine halbe Milliarde Euro in die Energiezukunft

Anlässlich der Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2020 präsentierte Verbund-Vorstandsvorsitzender Michael Strugl zwei wichtige Projekte für die CO2-freie Energiezukunft in Österreich.

Lesezeit: ca. 3 min

© PantherMedia/Olivier26

Anlagebetrüger waren 2020 besonders aktiv, Betrugsopfer verloren durchschnittlich rund € 42.000

Opfer von Finanzbetrügern haben sich im Jahr 2020 bei der österreichischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) gemeldet – der Höchstwert in einem seit Jahren anhaltenden Aufwärtstrend von Betrugsfällen. Der durchschnittliche Schaden beträgt rund € 42.000 pro Person.

Lesezeit: ca. 1 min

© Jupiter

Wird ein Impfstoff Gold den Glanz nehmen?

Chris Mahoney, Fondsmanager für Gold und Silber bei Jupiter Asset Management.

Lesezeit: ca. 3 min

TOP LEADER Premium-News, kostenlos abonnieren!

Jetzt registrieren