Wei-Manske-Wang MCI China Center

© MCI

Wei Manske-Wang, zuvor Lektorin in den Bereichen Economics, International Management, Innovation and Technology Management, leitet das China Center.

08.05.2021 | 2 min

China-Know-how aus erster Hand für Führungskräfte

Das Management Center Innsbruck gründet ein China Center, als Brücke für den wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Austausch mit Europa. Dr. Wei Manske-Wang ist dessen Leiterin.

Die unglaubliche wirtschaftliche und technologische Entwicklung Chinas hat das bevölkerungsreichste Land der Welt in vielen Bereichen zu einer global führenden Volkswirtschaft gemacht und an die Spitze der Industrienationen katapultiert. Mittlerweile verbucht allein der Außenhandel zwischen Europa und China einen Wert von 600 Milliarden Euro, 16% des europäischen Außenhandelsvolumens. China ist auf den globalen Märkten präsent, gestaltet mit innovativen Technologien ungeahnte Zukunftsfelder, investiert in erneuerbare Energien und stellt etablierte demokratische Systeme und Werthaltungen vor neue Fragestellungen und Herausforderungen.

Um die heimischen Studierenden mit einschlägigen Themen und Fragestellungen aktiv in Berührung zu bringen, Expertise bereitzustellen, Brücken zu bauen, die Vernetzung mit chinesischen Universitäten zu fördern und den wechselseitigen wissenschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Austausch zu unterstützen, hat sich MCI | Die Unternehmerische Hochschule® entschlossen ein China Center einzurichten. „Das China Kompetenzzentrum soll als Drehscheibe für Wissen über China und den Austausch mit Chinas Wirtschaft, Politik und Gesellschaft dienen“, erklärt MCI Rektor Andreas Altmann. 

Als Leiterin des neuen China Centers konnte Frau Dr. Wei Manske-Wang gewonnen werden, die im Herbst 2020 als Associate Professorin an die Unternehmerische Hochschule berufen wurde. Dr. Wei Manske-Wang ist gebürtige Chinesin, war jahrzehntelang als erfolgreiche Managerin im deutschsprachigen Raum tätig und ist ausgewiesene Expertin in Lehre, Forschung und Praxis zum Thema Internationales und Interkulturelles Management mit besonderem Fokus auf Aktivitäten in Asien. „China ist meine erste Heimat, Europa die zweite, in welcher ich mittlerweile lebe und meinen Lebensmittelpunkt gefunden habe. Die beiden Welten näher zu bringen ist eine phantastische Aufgabe und bereitet mir persönlich viel Freude“, erklärt Dr. Wei Manske-Wang. Sie begann ihre akademische Karriere in China und schloss ihr Doktorat in Deutschland mit einer Dissertation zum Thema „Urbanisierung und Energieversorgung der Megastädte in der Volksrepublik China“ ab. Seit September 2020 war sie Lektorin in den Bereichen Economics, International Management, Innovation and Technology Management am MCI.

Das im Aufbau befindliche China Center bietet MCI-Studierenden und Führungskräften maßgeschneiderte Expertise in Vorträgen, Seminaren, Studiengängen, Weiterbildungsprogrammen und unterschiedlichen Events. Ferner beabsichtigt das China Center am MCI praxisnahe Forschungs- und Entwicklungsprojekte zu initiieren und damit auch vertieftes Know-how für den heimischen Standort in den Bereichen Wirtschaft und Gesellschaft bereitzustellen.