Automobile & Zubehör – Scheinwerfer an und durch

Österreichs Autoindustrie und die Kfz-Zulieferer aller Größen sind in vielen Bereichen schlicht Weltklasse. Das wird auch so bleiben – gerade wegen Krisen, Regulierungsdruck und technologischen Umbrüchen.

Lesezeit: ca. 6 min

Placeholder image
Die Autowelt erlebt gerade einen Umbruch. Und das in einer ziemlichen Heftigkeit. Die vergangenen Jahre waren für die Autoindustrie „sieben fette Jahre“, wie es Prof. Stefan Bratzel von der Uni Bergisch-Gladbach in einer Studie formuliert. Doch ob es so weitergeht, ist angesichts der Mischung aus Regulierungsdruck, angeknackstem Vertrauen nach der Abgas-Affäre und vor allem dem Eindringen branchenfremder Konzerne wie Google, Apple oder sogar dem Staubsaugerhersteller Dyson ins traditionelle Autogeschäft über die Hebel der Elektrifizierung und der Digitalisierung ungewiss. Die großen Hersteller BMW, Daimler, Audi und eine Reihe von Autozulieferern mussten für das vergangene Jahr die ursprünglichen Gewinnerwartungen jedenfalls zurückschrauben.

Für die österreichischen Zulieferer mit ihren traditionell engen Verbindungen zur klassischen Autoindustrie bedeutet das ein Umdenken. Generell sind sie gut aufgestellt. Die Scheinwerfer sind an, die Fahrt durch alles, was man Krise oder auch Herausforderung nennen könnte, geht zügig voran. „Made in Austria“ gilt bei Fahrzeugen weltweit als Qualitätsbegriff.

Diesel-Unsicherheit

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, At accusam aliquyam diam diam dolore dolores duo eirmod eos erat, et nonumy sed tempor et et invidunt justo labore Stet clita ea et gubergren, kasd magna no rebum. sanctus sea sed takimata ut vero voluptua. est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren.
Artikel lesen
Lesezeit: ca. 5 min

Wasserstoff kommt auf Schiene – und Straße

Für saubere Energie im Verkehr forciert das BM für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) die Forschung und Entwicklung sowie Infrastruktur rund um das Element H (für lateinisch hydrogenium = „Wassererzeuger“).

Artikel lesen
Lesezeit: ca. 3 min

Das ist Hyundai

Hyundai ist stolz, bereits heute der Pionier bei alternativen Antrieben am heimischen Markt zu sein. Keine andere Automarke bietet ihren Kunden eine größere Modellpalette im Bereich der Elektromobilität.

Artikel lesen
Lesezeit: ca. 4 min

Das TOP-Forschungsprojekt „Fit im Job“

Exoskelette sollen Arbeitnehmer länger gesund halten, wünschen sich Rosenbauer und REWE.

Artikel lesen
Lesezeit: ca. 3 min

Die Marke DS – avantgardistischer Luxus pur

DS – die beiden Buchstaben, die für Klasse und automobile Haute Couture stehen, können nur aus Paris, der Hauptstadt von Raffinesse und Avantgarde stammen.

Reportagen
alle
Artikel lesen
Lesezeit: ca. 1 min

Ein in der „Urfassung“ kostenloser Verkehrsweg

Als staufreie Wasserstraße könnte die Donau die aktuellen Stausituationen in den Grenzgebieten wesentlich entlasten.

Artikel lesen
Lesezeit: ca. 6 min

Wirtschaft ist Psychologie

Was brauchen Unternehmen, um die Corona-Krise bestmöglich zu überstehen und wie wird die Wirtschaft danach aussehen? Ein Gespräch mit dem Bau-Unternehmer und Wiener Wirtschaftskammer Präsidenten Walter Ruck über Digitalisierung, Innovation und das Problem der Ungewissheit.

Artikel lesen
Lesezeit: ca. 2 min

„Wir machen nicht dicht“

Auch die beste Strategie kann die Krise nicht wegzaubern – aber sie ermöglicht doch eine bestmögliche Fortführung des Unternehmens.

Artikel lesen
Lesezeit: ca. 3 min

So wird’s gemacht: Der Homeoffice-Leitfaden für Technologie, IT-Sicherheit, Ergonomie und Digitalisierung

Viele Unternehmen haben in den vergangenen Tagen und Wochen ihre Büros geschlossen und ihre Mitarbeiter dazu angehalten, bis auf weiteres im Homeoffice zu arbeiten.

Registrieren