Alaba & Co treiben Umsatz bei Fleisch und Alkohol nach oben

Die Österreicherinnen und Österreicher feierten die erfolgreiche Teilnahme des heimischen Nationalteams mit 56 Euro an Mehrausgaben für Fleisch sowie 54 Euro extra für Alkohol. Oder gar noch mehr ...

Lesezeit: ca. 1 min

© PantherMedia/Darius Turek

Der Handelsverband hat sich die EM-Endrunde 2021 genauer angesehen und nicht nur die Fans befragt: 30 Prozent kaufen Fußball-Fanartikel. Der Handel mit Sportartikeln und Lebensmitteln profitiert am meisten von der EM. Im Schnitt belaufen sich die Mehrausgaben aufgrund der Fußball-EM bei Sport- und Fanartikeln auf 60 Euro, bei Snacks bzw. Süßigkeiten auf 37 Euro und bei Deko-Produkten auf 35 Euro.

So wurden auch konkret 56 Euro an Mehrausgaben für Fleisch sowie 54 Euro extra für Alkohol ermittelt. Die Erhebung wurde allerdings gemacht, noch bevor das ÖFB-Team das Achtelfinale erreicht hatte. „Es dürfte also einen weiteren Anstieg in diesen Warengruppen gegeben haben“, mutmaßt Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will.

„Snacks kauft jeder Dritte, Alkohol jeder Vierte“, so Rainer Will, Handelsverband-Geschäftsführer.

© PantherMedia/belchonock

Stationärer Handel hat bei den Fußball-Fans die Nase vorne

Wenig überraschend: Je älter die Befragten, desto geringer das Interesse am Kauf von Fanartikeln. „Das Geschlecht spielt hingegen kaum eine Rolle, die EM dürfte also Frauen und Männer gleichermaßen begeistern. Snacks kauft jeder Dritte, Alkohol jeder Vierte“, so Rainer Will. Softdrinks (20%), Süßigkeiten (18%) und Fleisch (16%) zählen ebenfalls zu den Verkaufsschlagern. Mehr als 56% der Befragten kaufen ihren EM-Bedarf am liebsten im Supermarkt, 41% beim Discounter und 9% im stationären Fachmarkt. Bereits 7% shoppen zur EM in ausländischen Online-Shops, lediglich 4% im heimischen eCommerce.

News

© fahrfreude cc

VW ID.4: Gesetz der Logik

Gerade erst hat sich der VW ID3 am Markt etabliert, da startet VW mit dem ID.4 schon den nächsten Griff nach der vollelektrischen Macht.

Lesezeit: ca. 2 min

© fahrfreude cc

Mercedes S 500: In der Ruhe liegt die Macht

In Zeiten automobilen Wildwuchses muss auch eine S-Klasse ihren Platz finden. Die kurze Suche wird am Gipfel der gehobenen Fortbewegung enden.

Lesezeit: ca. 2 min

© Ratscher Landhaus

RATSCHER LANDHAUS

Die Top Leader-Oase in der Südsteiermark.

Lesezeit: ca. 2 min

© Kearney/Marina Rosa Weig

Industrieunternehmen sind wieder in Shopping-Laune

Nach einem historischen Tiefstand am M&A-Markt für Industriegüter sieht die globale Unternehmensberatung Kearney in ihrem „M&A Industrials Report 2021“ eine Wiederbelebung der Branche. Besonders einkaufsfreudig zeigen sich Medizintechnik, Gesundheit, Elektronik, aber auch der Automobilbau.

Lesezeit: ca. 2 min

© Land OÖ/Max Mayrhofer

Nächster Schub für Breitbandausbau in OÖ

155 Mio. Euro – 21.000 Haushalte – 62.000 Menschen

Lesezeit: ca. 6 min

CHECK das Businessmagazin by SIMACEK – The Art of Services

Das erfolgreiche Magazin kombiniert Neues aus der Welt der Immobilien, innovative Technologien sowie FM-Services und erzählt die Geschichten der Menschen dahinter.

Lesezeit: ca. 5 min

© OneTwoHold

Der HOLDIE BAG SHERIFF® – als beste Erfindung des Sommers – ist da!

Nie wieder das übliche Problem „Wohin mit der Handtasche? Am Körper, auf dem Boden, am Schoß?“ Denn ab sofort kann die Tasche im Gastgarten oder Restaurant für einen unbeschwerten Besuch gesichert werden. Dank dem genialen HOLDIE BAG SHERIFF® ist die It-Bag, Clutch oder Laptoptasche mit einem Klick und Safety-Trick an der Hand oder am Sessel in Sicherheit.

Lesezeit: ca. 2 min

Aufschwung am österreichischen Aktienmarkt sorgte im 1. Halbjahr weiter für hohe Aktienumsätze

ATX Total Return erreichte Allzeit-Hoch im Juni + Aktienumsatz mit 39 Mrd. EUR im 1. HJ 2021 stabil auf Vorjahresniveau + Drei Neuzugänge im direct market plus + Rekordstand bei Anleihen-Neulistings.

Lesezeit: ca. 3 min

TOP LEADER Premium-News, kostenlos abonnieren!

Jetzt registrieren